TC Schwarz-Gelb verpasst den Aufstieg erneut

Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Wieder hat es für die Tennis-Herren 55 des TC Schwarz-Gelb Hagen nicht geklappt. Sie verloren das Regionalliga-Relegationsspiel gegen TC Blau-Weiß Castrop mit 1:8. Die SG Vorhalle 09 kehrt ohne einen Sieg in die Westfalenliga zurück.

Herren 55, Relegationsspiel zur Regionalliga: TC Schwarz-Gelb Hagen – TC Blau-Weiß Castrop 1:8. So nah wie in diesem Spiel waren die Schwarz-Gelben noch nicht am Aufstieg. „Zweimal verloren wir im Matchtiebreak. Dann verletzte sich unsere Nummer vier gleich im zweiten Spiel, so dass es auch nach den Einzeln mindestens 3:3 oder sogar 4:2 für uns hätte stehen können“, sagte Mannschaftsführer Peter Kost. „Aber wir haben eine tolle Saison gespielt. Und ich glaube, es ist gut, dass wir nicht aufgestiegen sind. Die Regionalliga ist doch eine Nummer zu hoch für uns.“

Beele – Wirths 6:7, 2:6; Tornow – Brinkhoff 3:6, 6:4, 11:13; Busbach – Düwel 3:6, 3:6; Wegner – Schotte 2:6, 2:4 Aufgabe Hagen; Kost – Vorhoff 7:6, 5:7, 9:11; Düllmann – Dobrowolny 7:6, 7:6. Die Doppel wurden mit 3:0 für Castrop gewertet.

Herren 55, Regionalliga: TV Blau-Weiß Jülich – SG Vorhalle 09 6:3. Auch im letzten Spiel konnten die Vorhaller nicht gewinnen. „Wir hatten es wieder drin zu gewinnen“, sagte Mannschaftsführer Heinz-Walter Freitag. „Wie gegen Hangelar, Nordwalde, Herne und jetzt gegen Jülich hatten wir jeweils die Hand am Erfolg, aber wir konnten ihn nicht festhalten. Für uns heißt es jetzt: Mund abwischen, wieder aufstehen und für die nächste Saison planen.“

Reuter – Groth 6:4, 6:3; Mohrdieck - Freitag 2:6, 2:6; Großmann - Schulz 6:3, 6:4, Berner - Wachenfeld 6:3, 7:6; Hilgers - Berger 6:0, 6:2; Schmitter – Goschau 1:6, 7:6, 9:11; Reuter/Großmann – Freitag/Schulz 6:3, 6:1; Mohrdieck/Schmitter – Groth/Rummenhohl 2:6, 2:6; Berner/Hilgers – Wachenfeld/Goschau 6:2, 6:0.

EURE FAVORITEN