Tabellenzweiter aus Osnabrück ist für Ladies hohe Hürde

Hagen..  Mit den Giro Live Panthers Osnabrück erwarten die Phoenix Hagen Ladies den aktuellen Tabellenzweiten in der 2. Basketball-Bundesliga der Damen. Sprungball ist am Samstag um 20 Uhr in der Sporthalle Altenhagen.

„Osnabrück ist ein heißer Anwärter auf den Aufstieg und hat sich im Vergleich zu den letzten Spielen mit der Kanadierin Emma Duinker verstärkt. Wir sind zwar Außenseiter, sahen in den letzten beiden Partien gegen Osnabrück aber immer gut aus“, sagt Ladies-Trainer Tobit Schneider. Er betont aber auch, dass seine Mannschaft keinen schlechten Basketball spiele, gegen einen so gut besetzten Kader wie den der Osnabrückerinnen indes einfach ans Limit komme. Neben der Kanadierin spielen noch zwei weitere Importspielerinnen bei den Panthers. Die Amerikanerinnen Angela Pace (Aufbau) und Anne Horn (Flügel) komplettieren das erfahrene Team der Gäste. Besonders auf sich aufmerksam gemacht hat bei den Osnabrückerinnen Melina Knopp, die in den letzten beiden Spielen ein sehr sicheres Händchen aus der Distanz bewies und gleich zehn Dreier verwandelte. Bei den Ladies kann Schneider auf fast alle Spielerinnen zählen, lediglich auf Pia Kassack muss er verzichten. Außerdem werden wieder einige Spielerinnen unter Doppelbelastung stehen, da sie in der Regionalliga-Mannschaft des TSV Hagen 1860 aushelfen müssen.

EURE FAVORITEN