SSV kommt mit blauem Auge davon

Fußball, Kreisliga A: SV Hohenlimburg 1910 II - SSV Hagen
Fußball, Kreisliga A: SV Hohenlimburg 1910 II - SSV Hagen
Foto: WP

Fußball, Kreisliga A: SV Hohenlimburg 1910 II – SSV Hagen 1:2 (0:2). Dem unangefochtenen Tabellenführer SSV Hagen ist der Einzug in die Relegationsspiele um den Bezirksliga-Aufstieg praktisch nicht mehr zu nehmen. Bei drei Zählern und 20 Toren Vorsprung vor Fortuna Hagen kann in den verbleibenden zwei Partien gegen BW Vorhalle und dem TSV Dahl nicht mehr viel schief gehen. Das Kirchenbergstadion verließen sie gestern jedoch mit einem blauen Auge, hätte die heimische Zehner-Reserve doch ein Remis verdient gehabt.

Nach zwei eher unnötigen Gegentoren durch Serdar Demirel (22. / 45.) in Halbzeit eins - das 0:2 fiel per Foulelfmeter - war die Truppe von Anziz Mbae und Jakob Weber im zweiten Durchgang klar besser und vergab einige gute Möglichkeiten. Samuel Schlummer, der kurz vor dem 0:2 eine hundertprozentige Chance zum Ausgleich hatte, setzte zwei Kopfbälle knapp am SSV-Gehäuse vorbei (65. / 84.). Niels von Pidoll hatte ebenfalls zwei Hochkaräter auf dem Fuß (42. / 58.).

Den 1:2-Anschlusstreffer markierte der A-Jugendliche Dominik Schäfer, der nach seiner Einwechselung eine tolle Leistung zeigte (87.). Das Zuspiel kam von Schlummer.

„Hätten wir 50 Prozent der Chancen genutzt, gewinnen wir. SSV hat individuelle Klasse, aber wir waren in Halbzeit zwei besser“, so Mbae.

SV 1910 II: Wilke, Özdemir, Kaminski (46. Morelli), Weber, von Pidoll, Schlummer, Krawiec, Özalp, Kaya (36. Kunze), Wojtaszek (63. Schäfer), Chaves.

EURE FAVORITEN