Später Schock in Opladen

In den weiblichen NRW-Ligen mussten beide Mädchenteams des TSV Hagen 1860 Niederlagen hinnehmen.

U15-Mädchen: BBZ Opladen - TSV 1860 Hagen 55:54 (16:23). Ein Spiel, das nicht verloren werden durfte. Nach einem 6:0-Start ins Schlussviertel führte der TSV mit 13 Punkten und war 13 Sekunden vor Schluss beim Stand von 54:54 in Ballbesitz. Aber das Spielgerät landete beim Gegner, dem ein unnötiges Foul zwei Freiwürfe bescherte. Einer davon wurde zum Siegkorb genutzt.

TSV 1860: Vorkäufer (8), Reif, Neuhaus (4), Röspel (6), Rosenbaum (6), Polleros (15), Schmidt (6), Kortenacker, Perlick (9).

U13-Mädchen: TSV Hagen 1860 - ASC 09 Dortmund 38:42 (19:27). Den Achtpunkt-Pausenrückstand glichen die TSV-Mädchen in der 34. Minute aus. Aber die Gäste agierten in der Schlussphase ruhiger und sicherer im Abschluss und entführten so die Punkte.

TSV Hagen 1860: Grünhage (4), Langermann (4), Schmitt, Schmidtkunz (2), Shachowski (6), Hagedorn, Ladage(2), Backhove, Müller (8), Papadopoulou, Sengül (4), Radtke.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen