Niederländer Kerkhof vertritt NRW-Landesverband

Kanu-Slalom, Deutschland- und NRW-Nachwuchscup im Wildwasserpark Hohenlimburg, Jacob van de Kerkhof
Kanu-Slalom, Deutschland- und NRW-Nachwuchscup im Wildwasserpark Hohenlimburg, Jacob van de Kerkhof
Foto: WP

Hohenlimburg..  Mit dem Länderpokal der Jugend schloss sich am Sonntag das zweitägige Mammut-Wochenende auf der Kanu-Strecke im Wildwasserpark Hohenlimburg. Der KC Hohenlimburg hat, wie bereits berichtet, wieder einmal eine hervorragende Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Alle Bootsklassen

In allen Bootsklassen – Einerkajak, Einercanadier, Zweiercanadier – gingen maximal drei Boote pro Bundesland an den Start. Zwei kamen jeweils in die Gesamtwertung.

Zur großen Freude des Veranstalters durfte auch ein heimisches Boot teilnehmen. Jacob van de Kerkhof vertrat im Einerkajak das Team Nordrhein-Westfalen, belegte den elften Platz in seiner Konkurrenz. Damit kam seine Zeit aber in die Wertung, denn das dritte NRW-Boot kam in dieser Klasse nur auf Rang 16. Mit der NRW-Mannschaft erreichte van de Kerkhof zusammen mit Timon Lutz und David Spülbeck Platz fünf. Jacob van de Kerkhof ist übrigens der erste Niederländer, der den Landesverband NRW vertreten durfte.

In der Gesamtwertung erwies sich mit 87 Punkten Sachsen als stärkster Landesverband und gewann damit den „Pott“. Das Team „NRW“ belegte Platz zwei vor dem bayrischen Kanu-Verband.

KCH-Pressewart Joscha Kriegel dankte dem Spielmobil der Stadt Hagen, welches stets für die zahlreichen Kinder parat stand, für die Unterstützung. Zwei Tage leistete das „Pro Physio“-Team von David Lopez kostenlose Unterstützung für die Athletinnen und Athleten.

 
 

EURE FAVORITEN