Juniors starten stark ins Viertelfinale

Hagen..  Die Nachwuchs-Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen sind überzeugend ins Playoff-Viertelfinale gestartet. Gegen die Young Dragons aus Quakenbrück gab es gestern in der Sporthalle Altenhagen einen 85:61 (37:30)-Erfolg.

Jonas Grof, Marcel Keßen - beide am Vorabend mit Iserlohn in den Aufstiegs-Playoffs zur 2. Liga ProA an Rist Wedel gescheitert - und ihre Mitstreiter starteten konzentriert in die Partie und gewannen das erste Viertel mit 25:12. „Im zweiten Abschnitt haben wir den Ball zu wenig bewegt“, folgte laut Coach Falk Möller danach eine schwächere Phase, in der die Gäste um Auswahlakteur Isaiah Hartenstein (15 Punkte, 11 Rebounds) verkürzen konnten.

Im dritten Viertel übernahmen die Juniors wieder das Kommando und strebten mit vielen schönen Aktionen einem letztlich nicht gefährdeten Sieg entgegen. „Im Rückspiel kann das allerdings ganz anders aussehen“, warnt Falk Möller davor, den Erfolg überzubewerten. „Die Halle, der Boden und die Körbe sind da ganz anders“, weiß der Phoenix-Coach. Wahrscheinlich wird Sonntag um 15.30 Uhr in der Bundesliga-Arena gespielt. Gestern verdiente sich Julian Jasinski (Bild) ein Sonderlob, unter anderem für seine Defensivleistung gegen Isaiah Hartenstein.

Phoenix Juniors: Keßen (19), Grof (18), Hujic (17), Jasinski (12), Meyer-Tonndorf, Zahner-Gothen (4), Krieger (2), De Oliveira (6), Stockey (3), Dukatz , Phahl (2), Bredt (2).

EURE FAVORITEN