In NRW-Liga gehen Lichter allmählich aus

Hagen..  In der NRW-Liga gehen für die Sportkegler der SG Blau Gold Germania Hagen allmählich die Lichter aus. Auch beim Spitzenreiter Blau-Weiss 61 Mülheim unterlagen sie mit 4373:4800 (0:3/24:54).

Gleich mit dem Startblock, in dem Daniel Pütter und Marcus Witte 750 bzw. 721 Holz erzielten, gingen in Mülheim die Gastgeber mit mehr als 150 Zählern in Führung. Der Mittelblock der Hagener hielt sich achtbar. Daniel Pütter kam als erfolgreichster Hagener auf gute 795 Punkte und konnte sich damit in Ergebnisse der Mülheimer einschleichen. An seiner Seite hatte dann Volkhard Wenzel 714 Zähler als Endergebnis auf dem Anschreibezettel. Im Schlussblock lieferten sich dann Gereon Meier und Detlef vom Hofe dann einen mannschaftinternen Kampf, hatten mit dem Gesamtergebnis aber gar nichts zu tun. 698 für Meier und 695 für vom Hofe blieben bei der deutlichen Niederlage zu notieren.

Aus Hagener Sicht ein erfreuliches Ergebnis gab es bei den Kegel-Bezirksmeisterschaften in Siegen. Detlef vom Hofe, am Vortag im Ligenspiel noch Mannschaftsschlechtester, gewann in der Herren-A- Klasse ganz klar mit 815 Holz die Bezirksmeisterschaften und sicherte sich somit die Teilnahme an den Westfalenmeisterschaften.

EURE FAVORITEN