Hagens Kicker technisch versiert

Flach spielen und hoch gewinnen - das haben beim Fußball-Hallenmastersturnier 2015 viele Mannschaften versucht. Einige Male hat es geklappt. Und auch wenn es zwischen zwei Teams eng zuging, wurden die Zuschauer in der Enervie Arena beim Kreis-Championat nach den neuen Futsal-Regeln überwiegend gut unterhalten. Das hat Spaß gemacht.

Auch den Verantwortlichen. Die Tribünen waren an allen drei Tagen besser besetzt als vor Jahresfrist. Dass es am Samstagabend einen Bier-Engpass gab, resultierte aus diesem guten Zuspruch. Die drei ausrichtenden Vereine SpVg Hagen 11, SG Vorhalle 09 und TuS Wengern waren ansonsten auf die Veranstaltung bestens vorbereitet und hatten die Organisation gut im Griff. Dass sie getränkemäßig nachladen mussten, blieb eine Randnotiz.

Mit dem Hasper SV, dem SSV Hagen, dem Überraschungsteam von BW Vorhalle und SV Hohenlimburg 10 landeten vier Teams aus der Volmestadt vor den EN-Kollegen. Das hat es ewig nicht mehr gegeben. Hallenkicks nach den Futsalregeln - wenn auch nur in der „Light-Fassung“ - kommen mehr den Technikern zugute. Vielleicht ist es um den Hagener Fußball doch nicht so schlecht bestellt. . .

EURE FAVORITEN