Hagen 11 bleibt mit 3:0 in der Erfolgsspur

Hagen..  Nach dem 6:2-Auswärtssieg bei der TSG Herdecke in der Vorwoche bleibt Fußball-Bezirksligist SpVg Hagen 11 in der Erfolgsspur. Die Elfer bezwangen den starken SSV Kalthof am 27. Spieltag souverän mit 3:0 (1:0) und rangieren damit weiterhin auf Tabellenplatz zwei, der für die Qualifikationsrunde um den Landesliga-Aufstieg berechtigt.

Die Gastgeber fanden zunächst schwer ins Spiel und steigerten sich erst nach der Anfangsviertelstunde spürbar. Christian Matzkeit verwandelte schließlich in der 37. Spielminute einen Foulelfmeter sicher zum verdienten 1:0. „Dieser Treffer kurz vor der Halbzeit hat uns gut getan, denn wir haben nach der Pause nahtlos an die sehenswerten letzten 30 Minuten aus dem ersten Spielabschnitt angeknüpft“, freute sich Elfer-Coach Benjamin Knoche.

Es dauerte allerdings bis zur 75. Spielminute, ehe Maik Choinowski das vorentscheidende 2:0 gelang. Nur drei Minuten später machte Ion-Alin Nica für die Elfer dann alles klar. „Wir brauchten heute eine sehr gute Leistung, um das Spiel zu gewinnen“, zollte Knoche den Gästen Respekt: „Kalthof hat wirklich eine tolle Mannschaft.“ Der einzige Wermutstropfen am ansonsten so erfolgreichen Nachmittag war die Verletzung von Marcel Weiß, der mit Verdacht auf Bänderriss nun wohl die finale Phase der Spielzeit verpassen wird.

SpVg Hagen 11: Klose; Bucurenciu (84. Alan), Matzkeit, Scheuerl, Wilke, Markus Weiß, Nica (79. Vormann), Marcel Weiß (67. Tumba), Antwi-Adjej, Choinowski, Restieri.

EURE FAVORITEN