Bis zum Auftakt richtig Gas geben

Da keine momentan keine städtische Halle zur Verfügung steht, bereitet sich der Badminton-Club Hohenlimburg im Injoy.
Da keine momentan keine städtische Halle zur Verfügung steht, bereitet sich der Badminton-Club Hohenlimburg im Injoy.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Für die Cracks vom Badminton-Club Hohenlimburg ging es am Donnerstagabend im Injoy nach einer lockeren Trainingseinheit mit den Badminton-Bällen in den Spinningraum.

Unter der Obacht von Cycling-Coach Stefan Schardt kamen die Aktiven um Spielertrainer Hendrik Westermeyer kräftig ins Schwitzen. Da dem Verein während der Ferien nur wenige Hallenzeiten zur Verfügung stehen (diese Zeitung berichtete), hält man sich momentan im Hohenlimburger Fitnessstudio an der Färberstraße fit, welches auch gleichzeitig Partner des Clubs ist.

Zweimal Training in der Woche

In der zweiten Ferienhälfte wird traditionell zweimal wöchentlich in der Rundturnhalle trainiert. Da die Halle für die Badminton-Spieler mit ihren weißen Wänden nicht optimal ist – die Akteure sehen die schnellen Bälle nicht auf sich zukommen – liegt hier der Fokus auf konditionelle Aspekte. Dazu haben Hendrik Westermeyer und Björn Bannenberg ein zweistündiges Programm entwickelt, bei dem Schnellkraftausdauer und Badminton-spezifische Koordination trainiert werden. „Als Routiniers der ersten beiden Teams haben wir diese Vorbereitung schon mehr als zehn Jahre gemacht und wollten dieses Jahr neue Reize mit einem überarbeiteten Programm setzen“, sagt Björn Bannenberg.

Hendrik Westermeyer lobt die Einstellung seiner Mannschaften: „Alle ziehen mit, alle sind hochmotiviert“. In den vergangenen Wochen wurde in puncto Kondition und Kraft weitestgehend die Basis für die kommende Spielzeit gelegt. „Bis zum Auftakt wollen wir noch mal richtig Gas geben. In der nächsten Zeit wollen wir an der Schnellkraft arbeiten und in Richtung spielnahes Training gehen“, so Westermeyer über die kommenden vier Wochen bis zum Regionalligaauftakt gegen den 1. BC Wipperfeld.

Nationale Turniere

An Spielpraxis soll es den Badminton-Cracks nicht mangeln, stehen doch im August einige nationale sowie internationale Turniere an, bei denen Aktive des BCH teilnehmen werden. Als Saisonziel gibt Westermeyer für die ersten beiden Mannschaften des BC immer noch den Aufstieg als klares Ziel aus.

Sollte die Motivation weiterhin auf dem Höhepunkt schweben, sind die Aussichten mehr als gut. Zumal mit der Verpflichtung des britischen Top-Spielers Andrew Smith ein echter Coup gelungen ist, der den BCH in die absolute Favoritenrolle stößt.

 

EURE FAVORITEN