Beim Sportabzeichen ist der ETV der erfolgreichste heimische Verein

Jahreshauptversammlung Elseyer TV
Jahreshauptversammlung Elseyer TV
Foto: WP

Hohenlimburg..  Der Elseyer Turnverein hat ein Jahr mit vielen Veranstaltungen und finanziellen Aufwendungen hinter sich. Die nun abgehaltene Jahreshauptversammlung in der vereinseigenen Turnhalle an der Heidestraße offenbarte die sportliche Vielfalt des Vereins, zeigte jedoch auch auf, an welchen Stellen dringender Handlungsbedarf besteht.

Mit mehr als 80 000 Euro wurde die Vereinshalle renoviert. 25 Tonnen Material wurden verbaut (diese Zeitung berichtete ausführlich!). Dies sei die größte Investition seit 1980 gewesen, versicherte der erste Vorsitzende Michael Beckert und lobte die zahlreichen Helferinnen und Helfer für ihren unermüdlichen Einsatz.

Renovierte Sporthalle

Während in der renovierten Halle eine neue sportliche Ära eingeleitet wird, nahm eine langjährige Sporttradition 2013 ihr Ende. Der beliebte Herbstwaldlauf fand nach 25 Jahren zum letzten Mal statt. Grund sei die schlechte personelle Situation, da sich einige Organisatoren zurückgezogen haben und somit niemand für die Durchführung und Auswertung zur Verfügung gestanden habe. Eine Situation, die gegenwärtig sinnbildlich für den Verein steht. Denn die Mitgliederzahlen sinken laut Vereinsführung weiter. Handlungsbedarf bestehe insbesondere bei der Ausbildung von Kampfrichtern. Auch Übungsleiter und Gruppenhelfer werden dringend gesucht.

Als überaus positiv können die zahlreichen Sportveranstaltungen des vergangenen Jahres gewertet werden. Dazu zählen die Vereinsmeisterschaften im Turnen und Indiaca sowie die Vereinsmeisterschaft der LA-D-SchülerInnen. Auch das Ablegen des Sportabzeichens wurde gefeiert. In Hohenlimburg war der ETV erneut der erfolgreichste Sportverein. Darüber hinaus richtete der ETV zum 15. Mal die Bundesjugendspiele der Grundschule „Auf der Heide“ aus und stellte die Kampfrichter.

In den Vorstand wurden Susanne Jankowski (2. Vorsitzende), Peter Bieke (2. Kassierer), Sarah Lucht (Pressewartin), Matthias Rarbach (Sozialwart), Sonja Kaul (Protokollführerin), Martin Roeper (Kassenprüfer) gewählt.

Ernst Hildebrandt schied aus dem Amt des Pressewarts aus und hinterlässt eine große Lücke, da er sich insbesondere um alle EDV-Angelegenheiten gekümmert hat.

Langjährige Mitglieder

Für ihre langjährige Vereinstreue wurden geehrt:

Alisha Budde, Anke Colonna, Karola Drietz, Angelika Kessler, Edelburg Kleinke, Otto Kleinke, Sarah Lucht, Luisa Marweg, Margot Rall, Christine Roeper, Martin Roeper, Angela Schildwächter, Walter Schildwächter, Rosemarie Spiekermann, Annemarie Weber, Detlef Weber, Christian Weninger (jeweils 10 Jahre).

Ernst Hildebrandt, Marion Hollmann, Anne Kathrin Hüsecken, Barbara Hüsecken, Kristina Hüsecken, Michael Hüsecken, Thomas Konrad, Thomas Pruss, Veronika Schuster, Mathias Weger (jeweils 25 Jahre).

Ilse Schnippering wurde für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet und Willi Körfer wurde für seine seit 55 Jahren währende Vereinstreue mit langanhaltendem Applaus bedacht.

 
 

EURE FAVORITEN