Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Mountainbike

An Schlaf war im Fahrerlager in Duisburg nicht zu denken

09.08.2012 | 18:23 Uhr

Duisburg. Beim neunten Duisburger 24-Stunden-Rennen konnte das Hagener Team „bike4speed“ mehr als überzeugen. Den anstrengenden Mountainbike-Marathon durch das alte Industriegebiet des Landschaftsparks Duisburg-Nord beendete die Achter-Equipe mit dem 103. Platz von insgesamt 448 im Gesamtklassement. Die aus Hagen und der Region kommenden Hobby-Biker Axel Fretter, Andre Steffens, Achim Pietsch, Roland Hahn, Norbert Schmidt, Rolf Froelian, Dietmar Froelian und Richard Froelian waren mit dem 29. Rang in der Achter-Klasse mehr als zufrieden. In 24 Stunden legten sie als Team 578 Kilometer zurück.

Das Wetter passte, nur in der Nacht gab es einige Regenschauer. Aber dem Spaß tat dies keinen Abbruch. Auch als während des kräftezerrenden Rennens ein Fahrrad zu Bruch ging, konnte die Herausforderung souverän gemeistert werden.

Bei einem solchen Extremrennen macht man prägende Erfahrungen, so zum Beispiel beim Schlafen: „Man hat es versucht, aber das geht nicht so einfach“, beschreibt Axel Fretter die Nacht im 2000 Mann starken Fahrerlager. Immerhin konnte es passieren, dass man plötzlich wieder auf den Sattel musste. „Kein Ausfall, keine Verletzung - alle haben es heil überstanden. Das ist das Wichtigste“, betont Fretter: „Ein Rennen in solch einer für Moutainbiker ungewohnten Umgebung und zu solchen Bedingungen gibt es nicht alle Tage.“ Im nächsten Jahr wollen die Hagener wieder teilnehmen.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Phoenix Hagen entschädigt Fans mit großem Drama
Spielbericht
Ganz großes Drama statt der stetig wiederkehrenden Tristesse: Zum Saisonausklang entschädigte Phoenix Hagen seine Fans mit einem hoch emotionalen...
Hasper SV verlässt mit 3:0-Sieg die Abstiegsplätze
Fußball-Landesliga
So schnell kann es gehen. Vor acht Tagen hatte Fußball-Landesligist Hasper SV als Tabellenvorletzter fünf Punkte Rückstand zum ersten...
SW Breckerfeld deklassiert VTS Iserlohn mit 7:0
Fußball-Bezirksliga
Mit einem deutlichen 7:0 (4:0)-Sieg gegen den VTS Iserlohn festigte Fußball-Bezirksligist SW Breckerfeld seine Position auf Tabellenplatz drei.
Phoenix Juniors über Kampf ins deutsche Top4-Turnier
Nachwuchs-Bundesliga
Die Phoenix Hagen Juniors haben sich für das deutsche Top4-Turnier der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga qualifiziert, das am 16. und 17. Mai in Hagen...
TuS Volmetal in der 3. Liga - Schützenhilfe von Eintracht II
Handball-Meister
Der Aufstieg ist perfekt: Handball-Oberligist TuS Volmetal spielt nächste Saison in der 3. Liga und feiert, trotz einer 21:30 (13:16)-Niederlage.
Fotos und Videos
Derbysieg für FC Wetter
Bildgalerie
Fußball
Titelkämpfe in Wengern
Bildgalerie
Para-Badminton
Phoenix-Pleite gegen Trier
Bildgalerie
Basketball
article
6966532
An Schlaf war im Fahrerlager in Duisburg nicht zu denken
An Schlaf war im Fahrerlager in Duisburg nicht zu denken
$description$
https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/an-schlaf-war-im-fahrerlager-in-duisburg-nicht-zu-denken-id6966532.html
2012-08-09 18:23
Hagen Breckerfeld Wetter Herdecke