VfL Gladbeck peilt erneut Edelmetall an

Die Daumen zeigen nach oben: Carolin Theis, Marie-Luise Möller, Mareike Ehring, Anna-Lena Pieczkowski, Björn Maue, Marina Koop und Christopher Theis starten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.
Die Daumen zeigen nach oben: Carolin Theis, Marie-Luise Möller, Mareike Ehring, Anna-Lena Pieczkowski, Björn Maue, Marina Koop und Christopher Theis starten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.
Foto: Funke Foto Services
Sieben Schwimmtalente des VfL Gladbeck konnten sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifizieren. Los geht’s am Dienstag, 21. Juni.

Gladbeck..  Mit sieben Aktiven ist der VfL Gladbeck bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin vertreten. „Zwei bis drei unserer Schwimmer“, sagt Trainer Harry Schulz, „haben sogar die Chance, Medaillenplätze zu erreichen.“ Die Hoffnungen der „Roten“ ruhen bei den am Dienstag, 21. Juni, beginnenden Titelkämpfen beispielsweise auf Mareike Ehring und Christopher Theis.

Mammutprogramm für Mareike Ehring

Die VfL-er sind guten Mutes nach Berlin gefahren, nachdem sie am Sonntag noch im Hallenbad eine letzte Trainingseinheit absolviert haben. „Unser Ziel ist es, Jahrgangsfinal-Läufe zu erreichen und in die Top 8 oder Top 10 zu kommen“, so Schulz, der zusammen mit Waldemar Götze und Sabine Uhlenbrock das Aufgebot betreut.

Im vergangenen Jahr holte Lara Pillokat dreimal Edelmetall für den VfL. Sie startet inzwischen für die SG Dortmund. So ruhen die Hoffnungen der „Roten“ dieses Mal beispielsweise auf Christopher Theis (1999), der in 2015 bereits über 1500m Freistil Bronze holte, oder auch auf Mareike Ehring (2001), im vergangenen Jahr Silbermedaillengewinnerin über 100m Schmetterling.

Apropos Mareike Ehring: Sie geht in Berlin über sieben Strecken (50m, 100m, 200m Schmetterling, 50m, 100m, 400m Freistil und 200m Lagen) an den Start und hofft, dass sie ihre guten Ergebnisse von den Kurzbahnmeisterschaften und den vergangenen nationalen Titelkämpfe bestätigen kann.

Auch Christopher Theis (1999) hat sich ein Mammutprogramm vorgenommen. Der Langstreckenspezialist schwimmt nicht nur wie im Vorjahr die 400m, 800m und 1500m Freistil, sondern er startet dieses Mal zudem über die 100m, 200m Freistil und die 400m Lagen.

Bei den Junioren löste Björn Maue (1999) das Ticket über 200m, 400m und 800m Freistil.

Marina Koop (2000) wird versuchen, ihre Bestzeiten über 50m, 100m und 200m Brust und 400m Lagen zu knacken. Anna-Lena Pieczkowski (2001) startet über 200m Schmetterling.

Die Youngster des Teams sind Marie-Louise Möller (2003) und Carolin Theis (2002). Möller wird sich mit der Konkurrenz über 100m und 200m Brust Rennen liefern. Theis, die sich im letzten Moment für die Meisterschaften qualifizieren konnte, freut sich auf ihren Wettkampf über 100m Freistil.

 
 

EURE FAVORITEN