TV Gladbeck - Zweitliga-Auftaktspiel steigt in Köln

Sarah Overländer (3) vom TV Gladbeck wird in Köln ihr erstes Zweitliga-Spiel absolvieren. Jil Döhnert (10) hat dagegen schon etliche Erst- und Zweitliga-Spiele für Münster, Stuttgart, Erfurt und Gladbeck bestritten.
Sarah Overländer (3) vom TV Gladbeck wird in Köln ihr erstes Zweitliga-Spiel absolvieren. Jil Döhnert (10) hat dagegen schon etliche Erst- und Zweitliga-Spiele für Münster, Stuttgart, Erfurt und Gladbeck bestritten.
Foto: WAZ FotoPool
Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Gladbeck Giants bestreiten ihr Meisterschafts-Auftaktspiel am Samstag, 20. September, beim Team der DSHS Snowtrex Köln. Einen Tag später geht’s gegen den Drittligisten RC Sorpesee um den Einzug ins Halbfinale des westdeutschen Pokal-Wettbewerbs.

Gladbeck.  Es geht wieder los! An diesem Wochenende startet die Saison 2014/2015 in der Zweiten Frauenvolleyball-Bundesliga Nord. Für Vizemeister TV Gladbeck Giants geht es am ersten Spieltag zum Team der DSHS Snowtrex Köln. Die Partie wird am Samstag, 20. September, um 19 Uhr in der Halle 22 des Sportparks Müngersdorf ausgetragen.

TVG-Trainer Uwe Wallenhorst ist sich sicher, dass es auch in dieser Meisterschaftsrunde wieder spannend werden wird. Und er ist zuversichtlich, dass mit „seinen“ Damen erneut zu rechnen ist. Auf der Favoritenliste des Coaches steht aber auch jene Mannschaft aus Köln, gegen die die Giants nun ran müssen. Was die Gastgeberinnen derzeit drauf haben, kann Wallenhorst schwer einschätzen: „Man kann aber davon ausgehen, dass Köln gut vorbereitet ist.“

Auf der Internetseite der Volleyball-Bundesliga (VBL) berichtet der Kölner Trainer Jimmy Czimek über die Vorbereitung seines Teams: „Wir haben uns viel mit uns selber beschäftigt und in einem zweitägigen Trainingslager am Zusammenspiel gearbeitet. Jetzt sind wir heiß auf die Saison und die ersten Spiele.“ Snowtrex Köln setzt in der neuen Saison auf Verstärkung aus den eigenen Reihen und so rückten zwei Spielerinnen aus der Zweitvertretung in das Zweitliga-Team auf. Außerdem verpflichtete die Mannschaft zwei Spielerinnen aus der Eliteliga.

Wie berichtet hat sich personell auch einiges bei den Gladbeckerinnen getan. Die Zugänge Ina Falk und Sarah Overländer stehen am Samstag im Kader der Blauhemden und werden ihre erste Zweitliga-Partie bestreiten. Auf die Frage, ob man seinen Schützlingen vor der Aufgabe gegen Köln eine gewisse Anspannung im Training angemerkt hat, antwortet Wallenhorst: „Die Anspannung ist bei allen Mädels gleich! Die Stimmung ist super und alle Spielerinnen freuen sich, dass es nach der langen Vorbereitung endlich los geht!“ Wallenhorst selbst freut sich gleichfalls auf die Runde: „Ich bin motiviert und habe riesige Vorfreude auf das erste Spiel in Köln!“

Einen Tag nach dem Köln-Spiel müssen die Blauhemden um 18 Uhr im Schulzentrum Sundern beim Drittligisten RC Sorpesee im Viertelfinale des WVV-Pokals ran. TVG-Trainer Wallenhorst ist trotz der Doppelbelastung optimistisch: „Die Belastung ist, denke ich, nicht so entscheidend.“ Sollten die Giants die Begegnung mit dem RC Sorpesee gewinnen, treffen Kapitänin Katharina Friedrich und Co. auf den Sieger des Spiels zwischen VC Allbau Essen (Regionalliga) und Bayer Leverkusen (2. Liga). „Das Ziel für uns ist klar! Wir wollen in die DVV-Pokalrunde einziehen“, so Wallenhorst.

 
 

EURE FAVORITEN