TV Gladbeck VI gewinnt das Lokalderby

In der Frauenvolleyball-Kreisliga-B besiegte die sechste Mannschaft des TV Gladbeck die Zweitvertretung des VfL Gladbeck. Das Derby ging mit 3:1 (25:20, 22:25, 25:19, 25:15) an die Blauhemden.

Auf Relegations-Kurs

Knapp eineinhalb Stunden dauerte das Ortsduell in der Artur-Schirrmacher-Halle. Wie an jedem Spieltag begannen die Mädels des TV Gladbeck sehr nervös und leisteten sich viele Fehler. Aufschläge gingen ins Aus und die Feldabwehr funktionierte nicht. Der VfL setzte sich anfangs ab, aber der TV kam wieder heran. Durch gute Blockarbeit, zielsichere Aufgaben und knallharte Angriffsschläge gewannen die Blauhemden den Durchgang schließlich doch mit 25:20.

Den zweiten Satz sicherte sich der VfL, der mit 23:19 und 24:22 in Führung ging, ehe der TVG abermals eine Aufgabe verschlug. In den folgenden Durchgängen ließ die Sechste des TVG nichts mehr anbrennen, obwohl der Gegner vor allem im vierten Satz alles versuchte, um das Spiel noch zu drehen.

Das Team des TV Gladbeck gewann somit die drei Punkte und festigte mit diesem Erfolg seinen zweiten Tabellenplatz. Es darf also nach wie vor mit dem Erreichen der Aufstiegs-Relegationsrunde liebäugeln. Spitzenreiter DJK Eintracht Datteln V hat allerdings einen Vorsprung von acht Zählern vor dem TVG und ist nicht mehr einzuholen.

EURE FAVORITEN