TV Gladbeck III holt nur einen Zähler

VC E.-Borbeck III -
TV Gladbeck III 3:2

Sätze: 15:25, 26:24, 17:25, 25:19, 15:12.

In der Frauenvolleyball-Landesliga vergab die dritte Mannschaft des TV Gladbeck bei ihrem Spiel in Weeze gegen den VC Essen-Borbeck III die Chance, drei Zähler auf der Habenseite zu verbuchen. „Wir waren überlegen“, so Stefan Preyß, der das Team zusammen mit der ehemaligen Zweitliga-Spielerin Anna Marschollek trainiert.

Blauhemden vergeben Satzbälle

Der TVG entschied den ersten Durchgang klar zu seinen Gunsten und hatte im zweiten zwei Satzbälle. Diese aber nutzten die Blauhemden nicht. Die junge und kampfstarke Borbecker Mannschaft glich stattdessen aus und ließ sich auch vom 1:2-Rückstand nicht beirren. „Uns fehlt“, so Preyß, „die Konstanz.“ Dass sein Team am Ende nur einen Zähler holen konnte, führte der Trainer auf mehrere Faktoren zurück: „Bei uns stehen sehr junge Spielerinnen auf dem Feld. Reagieren konnten wir dieses Mal kaum, weil einige Mädels gefehlt haben.“ Außerdem mache sich bemerkbar, dass die Mannschaft keine richtige Saisonvorbereitung absolviert habe, so Preyß weiter.

„Wir haben definitiv zwei Punkte verloren“, sagte der Übungsleiter. Anna Marschollek und er wollen die Spielpause - der TVG III absolviert erst am 7. Februar seine nächste Partie - nutzen, um mit dem Team weiter fleißig zu trainieren.

EURE FAVORITEN