SV Zweckel verliert bei der U23 von Arminia Bielefeld

Thomas Dieckhoff
Der SV Zweckel - unser Bild zeigt Kapitän Jan Trampe (links) und Dennis Yilmaz (rechts) - kassierte in seinem ersten Oberliga-Spiel der Saison 2015/2016 bei der U23 des DSC Arminia Bielefeld eine deutliche 1:4-Niederlage.
Der SV Zweckel - unser Bild zeigt Kapitän Jan Trampe (links) und Dennis Yilmaz (rechts) - kassierte in seinem ersten Oberliga-Spiel der Saison 2015/2016 bei der U23 des DSC Arminia Bielefeld eine deutliche 1:4-Niederlage.
Foto: FUNKE FotoServices
Der SV Zweckel ist mit einer (0:2) 1:4-Niederlage bei der U23 von Arminia Bielefeld in die Oberliga-Saison 2015/2016 gestartet.

Gladbeck.  In seinem ersten Oberliga-Spiel der Saison 2015/2016 gab es für den SV Zweckel nichts zu holen. Die Gladbecker kassierten bei der U23 des DSC Arminia Bielefeld im Stadion Rußheide vor 160 Zuschauern eine 1:4-Niederlage. Den Ehrentreffer für den SVZ erzielte per Handelfmeter in der 76. Minuten Sebastian Mützel.

Arm. Bielefeld U23 -
SV Zweckel 4:1 (2:0)

SV Zweckel: Tiszai, Titz, Seidel, Kaminski, Mützel, Yilmaz, Kaplan, Höner (62. Müller), Trampe, Radojcic (66. Cengelicik), Tomanek (78. Klein).
Tore: 1:0 Schneck (26.), 2:0 Wehmeier (28.), 3:0, 4:0 Kasumovic (51., 59.), 4:1 Mützel (76., Handelfmeter).

Partie frühzeitig entschieden

Den Zweckelern war vor der Fahrt nach Ostwestfalen klar gewesen, dass sie auf eine fußballerisch äußerst starke Mannschaft treffen würden. „Das wird nicht einfach für uns“, hatte Andre Schwarz, der Sportliche Leiter der Gladbecker, mit Blick auf die spielerische Klasse der Arminia gemutmaßt. Mit dieser Einschätzung sollte er recht behalten. Entschieden war die Partie bereits, als in der 51. Minuten Almir Kasumovic das 3:0 für die Platzherren erzielt hatte.

Günter Appelt, der Trainer des SV Zweckel, schickte am gestrigen Sonntag eine Elf aufs Feld, in der vier Zugänge standen. Er schenkte dem erst in der vergangenen Woche verpflichteten Torwart Sebastian Tiszai das Vertrauen, ferner Sebastian Mützel und Pjer Radojcic, die die linke Außenbahn beackerten, sowie Diyar Kaplan. Später wechselte er noch die Neuen Tolga Cengelcik und Kevin Klein ein.

Bis Mitte der ersten Halbzeit stand es im Stadion Rußheide 0:0 - ein Ergebnis, mit dem der SVZ leben konnte. In der 26. Minute glückte den Platzherren, die am ersten Spieltag mit 4:1 bei der TSG Sprockhövel erfolgreich gewesen waren, schließlich der Führungstreffer durch Nico Schneck. 180 Sekunden später jubelte die U23 der Arminia schon wieder. Jannis Wehmeier zeichnete für das 2:0 verantwortlich. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause.

Keine sechs Minuten nach Wiederbeginn entschied Kasumovic die Partie. Dem 3:0 ließ der 21-jährige Angreifer der Gastgeber in der 59. Minute den Treffer zum 4:0 folgen. Dem SV Zweckel gelang auch noch ein Tor - nach dem Handspiel eines Bielefelders im eigenen Strafraum entschied Schiedsrichter Philip Holzenkämpfer aus Wallenhorst auf Elfmeter. Sebastian Mützel, aus Herne an die Dorstener Straße gewechselter Außenverteidiger, schnappte sich das Leder und verwandelte den Strafstoß zum 1:4. Dabei blieb es bis zum Schluss.

Für den SV Zweckel geht es in der Liga weiter mit dem Spiel gegen den ASC 09 Dortmund am Sonntag, 30. August, um 15 Uhr auf der Platzanlage an der Dorstener Straße. Die Aplerbecker gewannen gestern übrigens bei der Zweitvertretung des SC Paderborn 07 mit 4:3.