SV Zweckel kassiert 1:1 in der Schlussminute

Thomas Dieckhoff
Zweckels Torwart Dennis Grüger musste im Spiel gegen Neuenkirchen in der 90. Minute hinter sich greifen.
Zweckels Torwart Dennis Grüger musste im Spiel gegen Neuenkirchen in der 90. Minute hinter sich greifen.
Foto: Korte/Archiv
Der abstiegsbedrohte SV Zweckel kam in seinem Oberliga-Heimspiel gegen SuS Neuenkirchen nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Besonders bitter: Der Ausgleichstreffer der Gäste fiel in der Schlussminute.

Gladbeck.  Der SV Zweckel kann in der Oberliga einfach nicht mehr gewinnen. Besonders bitter: Im Heimspiel gegen SuS Neuenkirchen lagen die Grünhemden bis zur 90. Minute mit 1:0 in Führung. Dennis Grüger, der Schlussmann der Gladbecker, verstand nach dem Schlusspfiff die Fußball-Welt nicht mehr: „Wir haben eigentlich wenig zugelassen.“

SV Zweckel -
SuS Neuenkirchen 1:1 (1:0)

SV Zweckel: Grüger - Bednarek, Seidel, Kaminski, Kljajic - Müller, Issa - Titz (80. Salja), Trampe, Yildirim (87. Tomanek) - Ucar.
Tore: 1:0 Ucar (28.), 1:1 Knocke (90.).

Tatsächlich hatten sich den Gästen nach dem Seitenwechsel zwei, vielleicht auch drei Chancen geboten. Die allerletzte nutzten sie, Julian Knocke kam im Strafraum des SVZ ans Leder, er drehte sich und traf. Ins Tor und mitten ins Herz der Grünhemden. Torwart Grüger musste später nach Worten suchen. „Wir belohnen uns nicht für unseren Aufwand“, sagte die Nummer 22. Für den Keeper ist die Zweckeler Misere „eine Kopfsache“.

Den bisher einzigen Saisonerfolg feierten die Gladbecker, lang, lang ist’s her, am 31. August. 1:0 rangen sie seinerzeit Westfalia Herne nieder. Von den den folgenden neuen Spielen konnte Zweckel keines mehr gewinnen - und am nächsten Sonntag geht’s zum Tabellenfünften SpVgg Erkenschwick. Eine leichte Aufgabe sieht sicherlich anders aus.

Dennis Grüger bat übrigens darum, das Positive nicht zu übersehen. „Wir haben mal wieder ein Tor geschossen“, betonte der Schlussmann. Can Ucar war’s, der in der 28. Minute den achten Saisontreffer der Zweckeler erzielte. Vorausgegangen war ein ganz böser Schnitzer der Neuenkirchener Hintermannschaft. Ucar, der Schütze des Führungstreffers, kam übrigens erstmals als Mittelstürmer zum Einsatz. Eine aus der Not geborene Idee. Denn Tim Helwig ist bekanntlich in die Kreisliga-A-Reserve strafversetzt worden und Jonas Schmidt, auf den die Zweckeler nach längerer verletzungsbedingter Pause gehofft hatten, musste erneut passen. Der Grund: Schmidt hatte sich am Freitagabend, rund zehn Minuten vor dem Ende des Abschlusstrainings, eine Oberschenkelverhärtung eingehandelt, die seinen Einsatz nicht möglich machte.

„Unsere Situation“, bekannte Dennis Grüger gestern nach dem Abpfiff, „ist nicht rosig.“ Er bleibe aber dabei, dass der SVZ besser spiele als in der vergangenen Saison. „Es ist“, so der erfahrene Torwart, „nur eine Frage der Zeit, bis wir mal ein Spiel in der 90. Minute gewinnen.“ Von den sechs Zweckeler Niederlagen seien, so Grüger, nur zwei verdient gewesen, und zwar die in Lippstadt und die gegen Erndtebrück. Der Keeper: „Ansonsten hätten wir jedes dieser Spiele auch gewinnen können.“

Fakt ist: Allmählich muss der SVZ mal wieder gewinnen, um nicht den Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld zu verlieren.