SV Gladbeck 13 - Plasil belegt erneut Rang vier

Yannick Plasil (2001) vom SV Gladbeck 13 belegte bei der Jahrgangs-DM über 100m Rücken Rang vier.
Yannick Plasil (2001) vom SV Gladbeck 13 belegte bei der Jahrgangs-DM über 100m Rücken Rang vier.
Foto: Funke Foto Services
Yannick Plasil (2001) vom SV Gladbeck 13 landete bei den Jahrgangs-DM im Schwimmen in Berlin über 100m Rücken auf Rang vier.

Gladbeck/Berlin..  Steffen Wirgs und Yannick Plasil vom SV Gladbeck 13 erreichten am zweiten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin die Finals über 200m Schmetterling des Doppeljahrgangs 19995/1996 bzw. über 100m Rücken des Jahrgangs 2001. Plasil landete wie am Vortag auf Platz vier, war aber „etwas glücklicher“, wie SV-13-Sprecherin Gabriele vom Wege betonte. Am Abend belegte schließlich Steffen Wirgs über 200m Schmetterling in 02:07,74Min. den sechsten Rang.

Wieder Platz vier für Yannick Plasil. Dass er dennoch zufrieden war, obwohl es nicht zu Edelmetall gereicht hat, lag an seiner Zeit von 01:02,96 Min. - denn damit verbesserte er sich um über eine Sekunde. Zu Rang drei fehlte nicht viel, der Magdeburger Lukas Märtens schlug nach 01:02,80 Min. am Beckenrand an und holte Bronze.

In guter Verfassung präsentierte sich am Mittwochvormittag Steffen Wirgs, der ja vor zwei Jahren in Berlin über eine Bronzemedaille über 200m Schmetterling geholt hat. Auf seiner Spezialstrecke schwamm der 13-er gestern Vormittag im Vorlauf persönliche Bestzeit: Nach 02:07,44 Min. schlug er am Beckenrand an - und zog damit als fünftschnellster Teilnehmer in den Endlauf ein. Im Finale am Abend konnte er diese Zeit nicht ganz bestätigen, in 02:07,74 Min. landete Wirgs auf dem sechsten Rang.

Yannick Plasil, der wie berichtet am Tag zuvor über 100m Schmetterling nur denkbar knapp Edelmetall verpasst hatte, hatte sich über 100m Rücken einen weiteren Finaleinzug gesichert. Er schaffte das in 01:04,32 Minuten als Achtplatzierter.

Darüber hinaus meldete der Schwimmverein noch einige persönliche Bestzeiten. Steffen Wirgs war über 200m Lagen in 02:12,34 Min. schneller unterwegs als jemals zuvor - wie auch Annika Gäth (2002) über 100m Rücken (01:11,92 Min.) und 200m Freistil (02:16,02). Und der frisch aus den USA zurückgekehrte Henning Kunkel (1996) stellte über 1500m Freistil eine persönliche Bestmarke auf. Seine Zeit: 16,47,08 Minuten.

Bei den Deutschen noch akklimatisieren muss sich dagegen Majelle Quarrato (2001). Sie beendete ihren Vorlauf über 200m Freistil in 02:15,13 Minuten.

EURE FAVORITEN