SV Gladbeck 13 gewinnt das Spitzenspiel

SV Gladbeck 13 -
WSV Mülheim 9:8

Viertel: 2:1, 4:2, 1:3, 2:2.
SV Gladbeck 13: Lindemann, Dieckmann (2), G. Wiegmann (1), Sebastian Neumann(2), Stawiarski, Wöllke, Schaeper (3), Herber (3), Wachtmeister (1), Porepp-Galiano, Sieber, Vetter, Baumeister.

Die Wasserballer des SV 13 haben das Spitzenspiel gegen den WSV Mülheim 12 gewonnen und sich damit für die 7:15-Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert.

Mülheim nutzt Abwehrfehler

Die 13-er begannen hoch motiviert und führten nach dem ersten Viertel mit 2:1 (Tore: Daniel Dieckmann und Jan Wachtmeister). Auch im zweiten Abschnitt standen die Zeichen auf Sieg. Denn am Ende dieses Durchgangs lagen die Gladbecker, für die Sebastian Neumann und Timm Schaeper jeweils zweimal erfolgreich waren, mit 6:3 vorne.

Nach der Pause erhöhte Schaeper auf 7:3. Doch ab der 19. Minute erlaubten sich die 13-er Deckungsfehler, die die Mülheimer ausnutzten. Im letzten Viertel wurde das Spiel immer körperbetonter und lauter. Die Gäste versuchten durch aggressive Spielweise und ungebührliches Benehmen gegenüber dem Schiedsrichter, die Partie noch für sich zu entscheiden. SV13-Wasserball-Wart Helmut Wiegmann: „Überschattet wurde das Spiel durch die Hinausstellung eines Mülheimer Spieler wegen einer brutalen Handlung.“ Die Gladbecker zogen durch Tore von Golo Wiegmann und Schaeper auf 9:7 davon.

EURE FAVORITEN