Schultendorfer Jugend sichert sich den Herbstmeistertitel

Die erste Schultendorfer Jugend hat mit einer starken Leistung und einem dementsprechend verdienten 7:3 Sieg im Spitzenduell gegen den Nachwuchs des FC Schalke 04 die Herbstmeisterschaft in der Jungen Bezirksliga festgemacht.

Vor 40 Zuschauern in der Halle an der Woorthstraße zeigten Jan Baustian, Carlo Nowoczin, Tobias Nentwig und Niklas Lobitz bereits in den Doppeln zu Beginn überzeugende Form und Kampfgeist und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Im Folgenden avancierten die beiden Ältesten, Baustian und Nentwig zu den Matchwinnern des Tages. Beide errangen zwei Einzelpunkte und stellten damit die Weichen auf einen Grün-Weißen Sieg.

Dabei bezwang Baustian auch den Schalker Spitzenspieler Szymon Polaczek, der damit seine erste Saisonniederlage einstecken musste. Insgesamt drei Schalker kassierten im Duell mit Schultendorf in ihre erste Saisonniederlage – eine Tatsache, die die Stärke der Schultendorfer untermauert. Den siebten Punkt besorgte Nowoczin im Spiel gegen Schleicher, nachdem er zuvor in einem engen fünf-Satz-Spiel Polaczek gratulieren musste.

Doppelstärke als wichtiger Faktor

Mit diesem Sieg krönen sich die Schultendorfer mit zwei Punkten Vorsprung zum Herbstmeister. Ein Schlüssel zu diesem Erfolg ist die Tatsache, dass sich mit Jan Baustian (16:0) und Tobias Nentwig (15:0) jeweils die besten Spieler an beiden Paarkreuzen in Schultendorfer Reihen befinden. Zusätzlich wurde in der gesamten Hinserie nur ein Doppel verloren. Außerdem haben sich die Liga-Neulinge Carlo Nowoczin und Niklas Lobitz, die nur drei Niederlagen kassierten, schon in kurzer Zeit hervorragend eingefunden.

Behalten die Schultendorfer den Platz an der Sonne bis zum Saisonende, bietet dieser beste Voraussetzungen zum Aufstieg in die NRW-Liga, die höchste Liga im deutschen Nachwuchs Tischtennis. Bis dahin sind allerdings noch neun schwere Spiele zu bestreiten, inklusive des sicherlich wieder engen Kräftemessens mit dem Schalker Nachwuchs. Die gute Hinserie muss also im neuen Jahr bestätigt werden.

Zweite Mannschaft knapp geschlagen

Im Parallelspiel unterlag die zweite Jugend dem Tabellennachbarn aus Borken knapp mit 4:6. Dabei sorgten Marc Zielinski/ Calum Aigner, Aigner (2) sowie Karamese für die Punkte. Die Aufsteigermannschaft beendet damit die Hinserie in der oberen Tabellenhälfte auf einem hervorragenden fünften Platz.

 
 

EURE FAVORITEN