Jessica Steiger weist perfekte Bilanz auf

Die Schwimmer des VfL Gladbeck belegten bei der 23. Auflage des Internationalen Osterpokal-Meetings im Bochumer Unibad im Feld von 42 teilnehmenden Vereinen in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. Jessica Steiger (Jg. ´86 und älter) erntete den Ehrenpreis für die punktbeste Leistung des gesamten Wettkampfes.

Trainer zieht positives Fazit

Das Fazit von Trainer Harry Schulz fiel nach den guten Vorstellungen der VfL-er entsprechend positiv aus: „Wir sind mit der Entwicklung unserer Schützlinge zufrieden. Es gibt kein besseres Training als den Wettkampf.“ Gefragt sei, so der Coach weiter, „Wettkampfhärte“. Schulz und seine Trainerkollegin Sandra Steiger äußerten sich optimistisch, dass sich der oder die Eine oder Andere für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Juni in Berlin qualifizieren kann.

Siebenmal ging Jessica Steiger in Bochum-Querenburg an den Start, siebenmal belegte sie den ersten Platz. Bestleistungen stellte sie über 100 m Schmetterling (01:02,94 Min.), 100 und 400 m Freistil (00:57,23; 04:24,49) auf.

Ebenfalls eine perfekte Bilanz wiesen Lara Pillokat (Jg. 1999; fünf Starts, fünf erste Plätze) und Jannik Löchte (1999; fünf Starts, fünf erste Plätze) auf. Darüber hinaus sehr erfolgreich waren Marina Koop (2000), die vier Siege errang, und Rebecca Armborst (1997), Nina Steiger (1997), Anna-Lena Joormann (2001), Anna-Lena Pieczkowski (2001) sowie Steffen Auschrat (1998; allesamt drei erste Ränge).

 
 

EURE FAVORITEN