Jessica Steiger gewinnt Ehrenpreis

Redaktion Gladbeck
VfL-Schwimmerin Jessica Steiger sicherte sich in Münster vier erste Plätze in der offenen Klasse und den Ehrenpreis für die punktbeste Leistung. Foto: Ralf Steiger
VfL-Schwimmerin Jessica Steiger sicherte sich in Münster vier erste Plätze in der offenen Klasse und den Ehrenpreis für die punktbeste Leistung. Foto: Ralf Steiger
Foto: WAZ

Gladbeck. Die Wettkampfmannschaft des VfL Gladbeck nahm jetzt erstmals am Münsteraner Mittelstreckenvergleich teil. Und das mit Erfolg, wie 31 erste, 13 zweite und elf dritte Plätze beweisen.

„Wir konnten an unsere sehr guten Leistungen von den nordwestfälischen Meisterschaften anknüpfen und sind auf einem guten Kurs“, resümierte Sandra Steiger, die zusammen mit Waldemar Götze die Schwimmer des VfL trainiert.

Jessica Steiger legte mit vier ersten Plätzen in der offenen Klasse gut vor. Die zurzeit beste Schwimmerin Gladbecks gewann zudem den von Veranstalter SGS Münster ausgelobten Ehrenpreis für die punktbeste Leistung. Die zeigte sie über die Distanz von 200 m Freistil: Jessica Steiger schlug nach 2:07,54 Min. am Beckenrand an.

Auf vier Siege in ihrem Jahrgang kam Michelle Klomfaß (‘96). Drei erste Plätze und jeweils ein zweiter Rang standen für Nina Steiger (‘97), Marina Koop (‘00) und Christopher Huber (‘90/offene Klasse) zu Buche. Lara Pillokat (‘99) holte dreimal Gold.

Zweimal ganz oben aufs Treppchen durften Laura Holzwarth (‘99) und Anna Stember (‘00), die zudem jeweils noch einmal Platz zwei belegten. Gerhard Heinrich (‘00) errang zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Anna-Lena Pieczkowski (‘01) glänzte mit persönlichen Bestzeiten. Diese brachten ihr zwei Goldmedaillen und einen dritten Platz in ihrem Jahrgang ein.

Mit einem ersten und einem zweiten Platz in ihren Altersklassen trugen sich Yvonne Klomfaß (‘94) und Rebecca Armborst (‘97) in die Wertungslisten ein.

Ein Abo auf Bronze hatte Lena Heinrichs (‘96). Sie startete viermal und belegte viermal Platz drei. Ihre Schwester Leonie (96) durfte sich über Bronze und Silber freuen. Jean-Paul Klomfaß (98) fischte sich Silber sowie zweimal Bronze aus dem Münsteraner Nass.

Tabea-Henriette Möller (‘99) sicherte sich einen ersten Platz. Ilka do Paco Verhoeven (‘00) gewann zweimal Silber und Bronze. Nour-Lucie Lehmbrock (‘98) holte Silber und Bronze über die Schmetterlingsstrecken.