Herren 50 des VfL feiern den Klassenerhalt

Die Herren 40 des VfL Gladbeck errangen zum Auftakt der Saison in der Tennis-Kreisliga zwei Auswärtssiege. Die Herren 50 beendeten ihre Saison erfolgreich. Das Team feierte als Bezirksliga-Aufsteiger den Klassenerhalt.

Zunächst gab es für die Herren 40 ein 6:3 in Witten-Annen. Robbie Soffers (6:7, 6:1, 11:9), Stefan Feenstra (6:4, 6:0), Christian Pia (6:1, 6:1) und Andreas Karls (6:2, 6:2) gewannen ihre Einzel, Rainer Lindemann und Markus Jamin verloren hingegen. Die Doppel brachten die Entscheidung. Karls/Feenstra (6:3, 6:2) und Fleischer/Lindemann (6:4, 6:3) holten die Punkte fünf und sechs für den VfL. Im längsten Match des Tages unterlag das Doppel Pia/Soffers 7:6, 6:7 und 9:11.

Bei Schwarz-Weiß Marl stand der VfL-Sieg schon nach den Einzeln fest. Viermal ging es in den Match-Tiebreak.Die Ergebnisse: Karls (6:1, 6:2), Soffers (7:6, 4:6, 10:3), Pia (6:2, 6:3), Feenstra (6:4, 5:7, 10:7), Lindemann (4:6, 6:3, 10:5), Fleischer (6:7, 6:0, 6:10). Die für den Sieg nicht mehr entscheidenden Doppel gingen allesamt an Marl.

Die Herren 50 des VfL gewannen am letzten Spieltag gegen die bereits als Absteiger feststehende TG Bulmke souverän mit 8:1. Damit schloss das Team die Runde mit 3:2-Siegen als Tabellendritter und punktgleich mit dem Zweitplatzierten TG Bochum 49 ab. Abteilungsleiter und Mannschaftsführer Thomas Kaminski war mit dem Abschneiden zufrieden.

In der Begegnung mit Bulmke spielten Michael Reimann (6:0, 6:2), Thomas Kaminski (16:1, 6:2), Dieter Schwabe (6:1, 6:1), Willi Kunde (6:0, 6:2), Manfred Sommerfeld (6:0, 6:2), Norbert Schäfer (3:6, 3:6), Kaminski/Kunde (6:2, 3:1; Aufgabe Gegner), Reimann/Sommerfeld (6:1, 6:1) und Kinner/Schäfer (6:7, 6:1, 10:4).

Siege errangen die Herren 50 zudem gegen die SSV Buer (6:3) und Mitaufsteiger TC BW Castrop (6:3), Niederlagen gab’s gegen den Aufstiegsfavoriten TSG Beckum (3:6) und gegen die TG Bochum 49 (4:5).