Gelungener Auftakt für Gladbecks Schwimm-Asse

Redaktion Gladbeck
Jessica Steiger vom VfL Gladbeck (r.) steht im offenen Finale über 200 Meter Lagen.
Jessica Steiger vom VfL Gladbeck (r.) steht im offenen Finale über 200 Meter Lagen.

Gladbeck/Berlin. Jessica Steiger vom VfL Gladbeck hängte sich gleich nach ihrem ersten von insgesamt acht Starts bei den Deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin Edelmetall um den Hals. In der Jahrgangsklasse 1992 belegte die Abiturientin in 2:17,93 Min. den dritten Rang über 200 Meter Lagen. Siegerin wurde Theresa Michalak vom SV Halle (2:15,92 Min.), Silber holte Annika Bruhn vom SV Bietigheim (2:16,33 Min.).

In der offenen Klasse schwamm Steiger mit diesem Resultat auf den fünften Platz - und wird damit im offenen A-Finale am kommenden Freitag (3. Juni) unter den acht Schnellsten Deutschlands an den Start gehen. Entsprechend groß war die Freude beim Trainer- und Betreuerstab des VfL, hatte doch Gladbecks Sportlerin des Jahres 2010 im Vorfeld der Wettkämpfe die Erwartungen an ihre Person gedämpft: das Abitur habe momentan Priorität. Gut für Steiger: So konnte sie nach eigener Aussage „völlig relaxt“ an den Start gehen - mit bekannten Ausgang.

Auch Annalena Felker, größte Medaillenhoffnung in Reihen des SV Gladbeck 13, erwischte einen guten Starttag im Hauptstadt-Becken. Über 100 Meter Brust kletterte sie in ihrer Altersklasse (1998) als Zweite mit einer Zeit von 1:14, 35 Min. aus dem Wasser, über 200 Lagen platzierte sie sich auf Rang acht (2:30,01 Min). Lohn ihrer Mühen: die Teilnahme an den Jahrgangsfinals am Freitag (200m Lagen) und Samstag (4. Juni, 100m Brust).

Die Langstrecken-Spezialisten Hennig Kunkel und Pascal Krause (beide SV 13) dürfen sich Fünft- bzw. Neuntschnellster Deutschlands des Jahrgangs 1996 über 1500 Meter Freistil nennen. Kunkel absolvierte die Strecke in 17:18,13 Min. und verbesserte damit seine persönliche Bestzeit um fast 50 Sekunden, Krause benötigte 17:18,50 Min., auch er war noch nie so schnell unterwegs. Ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit erschwamm sich Nina Steiger (VfL), sie verbesserte ihre alte Marke um gut vier Sekunden auf 4:37,49 Min und erreichte damit über 400 Meter Freistil Rang 16 des Jahrgangs 1997.