C-Mädchen des VfL Gladbeck gewinnen das Spitzenspiel

Das Spitzenspiel in der Kreisliga entschieden die C-Mädchen des VfL Gladbeck zu ihren Gunsten.
Das Spitzenspiel in der Kreisliga entschieden die C-Mädchen des VfL Gladbeck zu ihren Gunsten.
Foto: WP
Die Handball-C-Mädchen des VfL Gladbeck gewannen in der Kreisliga das Spitzenspiel beim VfL RW Dorsten. Sie sind nun das einzige Team ohne Punktverlust.

A-Jugend, Kreisliga: HSV Herbede - VfL Gladbeck II 24:21 (12:10). Gegen die Herbeder, die zuvor den Spitzenreiter Ostvest bezwungen hatten, bot der VfL in der Defensive eine gute Leistung. Im Angriff jedoch spielte das Team zunächst zu einfallslos und unkonzentriert. Nach dem Seitenwechsel lief es bei den Gastgebern auch vorne besser, zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht mehr.

VfL Gladbeck: Klemmin (7), Sparka (5), Berse (4), Strock (2), Figge, Lastring, Blankenhagen (je 1), Giesen, Krings, Poursafar und im Tor Wagner.

B-Jugend, Kreisliga: VfL Gladbeck II - HSC Haltern-Sythen II 22:19 (13:10). Bis zur letzten Sekunde war das Spiel umkämpft. Die Zwangspause von Torjäger Elias und die offensive Deckung der Gäste stellte den VfL vor Probleme, der es gleichwohl schaffte, den drei-Tore-Vorsprung aus Abschnitt eins über die Zeit zu retten.

VfL Gladbeck: El Aidi (9), Giesen (5), Jaouadi (4), Schmidt (3), Sparka (1), Brennecke, Gera, Kegelmann, Konietzka, Krings und im Tor Groß.

C-Mädchen, Kreisliga: VfL RW Dorsten - VfL Gladbeck 22:25 (12:13). Knapp, aber verdient entschieden die jungen Gladbeckerinnen das Spitzenspiel zu ihren Gunsten. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase, als sich der Gast von 21:20 auf 24:20 absetzen konnte. Der VfL ist nun die einzige Mannschaft ohne Minuspunkt. Weiter geht’s für das Team am Sonntag, 6. Dezember, gegen den Tabellendritten HSC Haltern.

VfL Gladbeck: Keysers (11), Buddenborg (8), Klaus, Priester (je 2), Kegelmann, Strotherm (je 1), Keller, Rui, Willing und Kryeziu im Tor.

 
 

EURE FAVORITEN