Bürgermeister lobt den Trainingsfleiß der Meisterschwimmer

Foto: VfL Gladebck

Der VFL Gladbeck lud jetzt seine Schwimmerinnen und Schwimmer in Anerkennung ihrer Leistungen bei den offenen sowie den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu einem Empfang in das Bürgerhaus Ost ein. Hierzu gaben sich nicht nur Abteilungsleiter Hans-Josef Dahlmann und Vereinsvorstand Siegbert Busch die Ehre, sondern auch der erste Bürger der Stadt, Ulrich Roland sowie vom Stadtsportverband Christa Oehmke.

Präsente vom Bürgermeister

Es wurde mit Stolz auf die aus Berlin mitgebrachten, außergewöhnlichen Ergebnisse zurück geblickt. Die Aktiven bekamen als Anerkennung ein eigens für den Empfang kreiertes Handtuch mit dem Konterfei der Rot-Weißen, eine Rose sowie weitere Präsente vom Bürgermeister und vom Stadtsportverband. Bürgermeister, auch Schirmherr des Vereins beim Volksbank Jugend-Schwimm-Cup, sowie Stadtsportverband fanden eine Menge lobender Worte für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutschen.

Aber auch die drei Trainer Waldemar Götze, Harry Schulz und Sandra Steiger sowie Betreuer, Physios und auch die Eltern bekamen ihr positives „Fett weg“.

„Ohne Trainer, Betreuer, Physios und natürlich auch die Eltern seien solche Erfolge nicht zu erzielen“, brachte es Abteilungsleiter Dahlmann auf den Punkt. Bürgermeister Roland brachte zum Ausdruck, dass er sich für die Athleten freue. „Er selber habe in seiner sportlichen Leichtathletikvergangenheit erlebt, was es heißt hart zu trainieren und sich zu quälen auf den Saisonhöhepunkt hin. Wenn es dann auch noch gelingt Bestzeiten, Finals und gar Medaillen zu erkämpfen gibt es für einen Sportler nichts Größeres“, so Ulrich mit auch sportlich fachmännischem Urteil. Die VFL-Schwimmer brachten ihm gegenüber ihren Dank zum Ausdruck in Gladbeck so hervorragende Möglichkeiten für ihren Sport geboten zu bekommen. Trotz einer Zeit des Knappen Geldes ist die Bedeutung und Wichtigkeit des Sports ein politisches Ziel. Auch Bürgermeister Roland bekam das exclusive Handtuch sowie ein Fussball-WM T-Shirt damit es mit dem vierten Stern für Deutschland etwas wird.

Beim anschließenden Buffet ließen es sich die vielen Eltern, die Mannschaft sowie die Ehrengäste gut gehen und man tauschte noch viele Erinnerungen an Berlin aus.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen