A- und B-Jugend-Stadtmeister gesucht

Rentfort gegen Zweckel – in beiden Jugenden gehören BVR und SVZ zu den Favoriten.
Rentfort gegen Zweckel – in beiden Jugenden gehören BVR und SVZ zu den Favoriten.
Foto: FUNKE Foto Services
Die A-Jugend des SVZ will nach dem Aufstieg den nächsten Erfolg schaffen. Bei den B-Junioren ist die Mannschaft des BV Rentfort heiß auf den Titel.

Gladbecks A- und B-Jugendfußballer spielen am Sonntag auf dem Jahnplatz an der Adenauer-Allee ihre Stadtmeister aus. Besonders bei Gastgeber Preußen Gladbeck hofft man nach den drei Titeln im Winter in der Halle und dem jüngsten Doppeltriumph der D-Junioren auf einen ähnlich erfolgreichen Tag: „Ich rechne schon damit, dass für uns noch etwas herausspringt“, sagt SGP-Jugendleiter Michael Schneider. Er verweist aber auf den gerade begonnen Ramadan, der besonders die Preußen-Teams beeinflussen wird, darauf habe man auch bei der Spielplangestaltung gedacht. Die Turniere werden nicht wie ursprünglich geplant parallel gespielt, sondern nacheinander. „Ich denke die kürzeren Wartezeiten sind da im Sinne der Spieler“, so Schneider.

Gespielt wird jeweils im Modus Jeder-gegen-jeden, die A-Jugend beginnt um 10.30 Uhr, die B-Junioren um 16 Uhr.

A-Junioren

Bei den A-Junioren sind die Preußen zumindest auf dem Papier nur Außenseiter – durch den vorzeitigen Aufstieg rutschten kurzfristig noch die frischen Bezirksligisten vom SV Zweckel ins Teilnehmerfeld. Damit ist der SVZ automatisch Favorit, Trainer Mike Theis bremst jedoch die Erwartungen: „Wir müssen erst einmal schauen, welche Truppe wir dann aufbieten werden.“

Am Samstagabend findet noch die Aufstiegsfeier statt, dazu sind einige Spieler mit dem Gymnasium auf Jahrgangsstufenfahrt in London – „es geht vor allem darum, einen guten Saisonabschluss zu haben“, hält Theis den Ball flach. „Es kann auch sein, dass die Spannung ein wenig raus ist nach der heftigen letzten Woche mit drei Spielen.“

Die Favoritenrolle will er also zumindest nicht alleine beim SV Zweckel sehen: „Auch Preußen Gladbeck und BV Rentfort haben gute Mannschaften“, so Theis. Das Fünfer-Teilnehmerfeld komplettieren Adler Ellinghorst und Wacker Gladbeck, die allerdings bestenfalls Außenseiterchancen haben sollten.

Direkt zum Turnierauftakt trifft Preußen auf den SV Zweckel – danach wird einiges klarer sein.

B-Junioren

Neben den A-Junioren sind die B-Jugendlichen die zweite Chance für Gastgeber Preußen auf den nächsten Stadtmeistertitel. Hier spielen vier Teams ihren Besten aus – während ein Triumph von SuS Schwarz-Blau eine große Überraschung wäre, haben die anderen drei Teams alle realistische Chancen, am Abend auf Platz eins zu stehen, glaubt zumindest Rentforts Trainer Holger Zilcher: „Zweckel, Preußen und wir vom BVR haben alle die Möglichkeit, Stadtmeister zu werden.“

Seine Jungs hätten trotz der „langen, langen“ Saison richtig Lust auf das Turnier: „Die Mannschaft ist motiviert, die Jungs freuen sich und wir fahren ganz klar dahin, um Stadtmeister zu werden, wir wollen den Titel.“

Bereits das erste Spiel könne vorentscheidend sein, so Zilcher, richtungsweisend ist es allemal: Zum Auftakt treffen seine Rentforter auf den SV Zweckel, der Verlierer dürfte schon fast aus dem Rennen sein.

EURE FAVORITEN