Zinedine Zidane warnt Real Madrid vor Schalke

Seit 2012, seit dem erfolgreichen Champions-League Spiel gegen den FC Barcelona und dem anschließenden Finalsieg über den FC Bayern gilt der Fußballtrainer Roberto Di Matteo als eine Art „Fußball-Misanthrop“ (Spiegel online).

Der Spielansatz des FC Schalke 04 wurde unter Di Matteo auch nicht ansehnlicher, aber intelligenter, strukturierter und durchdachter (Süddeutsche Zeitung). Seine Art, Fußball spielen zu lassen, wird wohl nie die Herzen der neutralen Zuschauer erobern – aber die Fans der von ihm trainierten Mannschaften sicherlich. Erfolg macht eben sexy! So auch auf Schalke. Erst recht, wenn er mit Eigenschaften erspielt wird, die im Revier traditionell hoch geschätzt werden: Geschlossenheit, Zusammenhalt und Einsatzbereitschaft – Synonyme für den Traditionsverein.

„Jeder kämpft für den anderen, und wenn einer ausfällt, dann kommt der nächste“, beschreibt Tranquillo Barnetta den zentralen Wesenszug der historischen Schalker Identität. Das Publikum bekommt kein Spektakel zu sehen, dafür aber Charakterstärke und hoch anspruchsvolle Defensivkunst (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Die chancenlosen Gladbacher prallten an der Abwehr der Knappen ab wie Gummibälle von einer Betonwand (Spiegel online). Wurde der Schalker Defensivfußball in den letzten Wochen skeptisch, gelegentlich sogar mit Geringschätzung betrachtet, gingen die meisten beeindruckt nach Hause.

Trotz größter Personalnot nimmt Schalke wieder Kurs auf die Champions League (Focus). Das 5-3-2-System passt perfekt zu diesem Kader, außerdem laufen neuerdings nicht nur alle zehn Feldspieler bis zum Umfallen, sie finden auch wieder die richtigen Wege.

Man kann also gespannt sein, ob die „Großmeister des Abwehrspiels“, in zehn Tagen auch gegen die Weltklasseoffensive von Real Madrid standhalten (Siegel online).

Im „Welt am Sonntag“ Interview zumindest warnt Zinedine Zidane, Weltmeister von 1998 und derzeit im Trainer-Stab von CL-Titelverteidiger Real Madrid tätig, vor Leichtsinn: „Ich würde gern sagen, dass Schalke keine Chance und Real das Viertelfinale schon sicher hat. Aber gerade in der K.o.-Phase kann alles passieren … Man muss immer vorsichtig sein - gegen eine deutsche Mannschaft erst recht.“

EURE FAVORITEN