Wellenreuther bleibt wohl weiter im Tor

Gelsenkirchen..  Beim Training machte er wieder einen guten Eindruck: Timon Wellenreuther , Schalkes erst 19 Jahre junger Torhüter. Schalkes Trainer haben Vertrauen zu dem Talent, das nach den Verletzungen von Ralf Fährmann und Fabian Giefer in die Kiste gerückt ist. Wellenreuther zahlte es mit zwei guten Leistungen bei den Spielen in München und gegen Mönchengladbach zurück, und am Samstag in Frankfurt wird er wohl ein drittes Mal im Tor stehen. Denn Fabian Giefer konnte auch am Mittwoch noch nicht trainieren – unwahrscheinlich, dass er schnell wieder fit wird. Nach Informationen von „Sky News HD“ könnte Giefer sogar den gesamten Februar nicht zur Verfügung stehen, aber dies war am Mittwoch noch nicht bestätigt.

Wieder bereit für einen Einsatz von Beginn an in Frankfurt meldet sich Dennis Aogo. „Das würde ich mir zutrauen“, berichtet der Defensivspieler, der sich im Trainingslager in Katar eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen hatte und am vergangenen Freitag gegen Mönchengladbach in den letzten fünf Minuten erstmals wieder eingewechselt wurde. Körperlich sieht er sich jetzt wieder auf einem guten Niveau und Luft für 90 Minuten hätte er wohl auch, glaubt Aogo: „Auch wenn es nach hinten raus ein bisschen eng werden könnte.“

EURE FAVORITEN