Über 37 Höhenmeter bis ins Ziel

PK zur Radrennveranstaltung Citynacht von Beckhausen auf Hof Holz in Gelsenkirchen Beckhausen am Donnerstag, 03.05.2012. Im Bild die Sponsoren Runde.Foto: Heinrich Jung WAZ FotoPool
PK zur Radrennveranstaltung Citynacht von Beckhausen auf Hof Holz in Gelsenkirchen Beckhausen am Donnerstag, 03.05.2012. Im Bild die Sponsoren Runde.Foto: Heinrich Jung WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
19. City-Nacht von Beckhausen am 6. Juni. Mit einer Deutschen Meisterschaft als Höhepunkt im Programm.

Beckhausen.. Es ist zwar noch ein wenig Zeit, bis man in Beckhausen wieder die Radsportler durch die Straßen flitzen sieht. Doch schon jetzt lässt sich vermuten, dass die dann bereits 19. Auflage der City-Nacht von Beckhausen am 6. Juni, dem Mittwoch vor Fronleichnam, eine ganz besondere werden wird.

Erstmals wird rund um die Braukämperstraße eine Deutsche Meisterschaft ausgefahren. Organisator Michael Zurhausen und der Rad-Club Olympia Buer freuen sich, die Titelkämpfe für Finanzdienstleister veranstalten zu dürfen. Der Sieger des Rennens um den Großen Preis der Barmenia-Versicherungen über 60 Kilometer, also 30 Runden, erhält das begehrte Trikot des Deutschen Meisters, das er dann ein Jahr lang tragen darf.

„Die Versicherungsgruppe geht mit einem Riesenelan an die Sache ran“, sagt Michael Zurhausen. „Sie haben sogar ausgemessen, dass pro Runde 37 Höhenmeter zurückgelegt werden.“ Von den rund 100 Startern kommen auch zwei aus Gelsenkirchen. Joachim Herrmann vom Rad-Club Buer/Westerholt, Mitarbeiter der Sparkasse Gelsenkirchen und im vergangenen Jahr Zweiter bei der Deutschen Sparkassen-Meisterschaft, sowie Markus Spies von der Barmenia-Versicherung freuen sich bereits jetzt auf das Radrennen vor heimischer Kulisse.

Nach diesem ersten Highlight um 18.30 Uhr, dem anschließenden traditionellen Gästerennen unter dem Titel „Trampeln mit Strom“, in dem die Teilnehmer E-Bikes testen werden, sowie einer Autoshow folgt um 20.30 Uhr der Startschuss zur 19. City-Nacht. Hier wird den wohl wieder Tausenden von Zuschauern Radsport vom Feinsten geboten.

Mit dabei sind natürlich der Titelverteidiger Marcel Kalz aus Berlin und Dennis Klemme aus Gütersloh, der Sieger von 2010. Doch auch die Fahrer, die wie jedes Jahr die weiten Anreisen aus dem Süden haben, wie etwa der Deutsche Meister Christian Grasmann und Leif Lampater aus Bayern, der beste deutsche Sechs-Tage-Fahrer, oder der zweimalige Steher-Europameister Giuseppe Atzeni aus der Schweiz werden ein Wörtchen um den Sieg mitreden wollen.

„Es ist ein enormer Aufwand für die Fahrer aus dem Süden“, sagt Michael Zurhausen zu dem Engagement der Fahrer. „Sie fahren 700 Kilometer zum Rennen, essen was, fahren die 80 Kilometer im Rennen, essen was und fahren ihre 700 Kilometer zurück.“ Zu beachten sein wird auch der Berliner Robert Bengsch, der im vergangenen Jahr die Zuschauer mit einer langen Alleinfahrt begeisterte.

Gespannt sein dürfen die Zuschauer auch auf das neue Gelsenkirchener Profi-Radteam Raiko-Stölting. Der Sportliche Leiter Willi Bok wird mit der stärksten Mannschaft an den Start gehen, um beim ersten Start auch zum ersten Mal den Sieg bei der City-Nacht nach Gelsenkirchen zu holen.

Michael Zurhausen ist zudem in Verhandlungen mit der südafrikanischen Olympiamannschaft, die sich in Europa auf die am 25. Juli beginnenden Weltspiele in Englands Hauptstadt London vorbereitet. Vielleicht kommt der City-Nacht-Sieger 2012 ja mal von einem anderen Kontinent?

 

EURE FAVORITEN