Schalkes Gegner stehen nun fest

Gelsenkirchen..  Bereits zwei Wochen nach Saisonende steht nach dem Abschluss der Lizenzierung nun auch die Nord-/Südeinteilung der 2. Basketball-Bundesliga ProB fest. Somit wissen die Basketballer des FC Schalke 04, gegen wen sie – nach dem Aufstieg aus der 1. Regionalliga – in der kommenden Saison 2016/2017 nun antreten müssen.

In der Nordgruppe sind nur zwei Mannschaften neu hinzugekommen, neben den Königsblauen nur noch der SSV Lok Bernau. Neu im Süden sind die ProA-Absteiger Dragons Rhöndorf und Bayer Giants Leverkusen, sowie FC Bayern München II und die PS Karlsruhe Lions.

Die Spielgruppen werden jährlich nach geografischen Gesichtspunkten von der Geschäftsführung der 2. Basketball-Bundesliga eingeteilt, so dass beide Spielgruppen grundsätzlich mit jeweils zwölf Mannschaften besetzt sind. Die Einteilung im Überblick:
ProB Nord: Artland Dragons, Baskets Akademie Weser-Ems/OTB (aus Oldenburg), Citybasket Recklinghausen, FC Schalke 04, Iserlohn Kangaroos, Itzehoe Eagles, MTV Herzöge Wolfenbüttel, Rostock Seawolves, RSV Eintracht (aus Stahnsdorf), SC Rist Wedel, SSV Lok Bernau, VfL AstroStars Bochum
ProB Süd: Bayer Giants Leverkusen, BG Karlsruhe, Dragons Rhöndorf, FC Bayern München II, FraportSkyliners Juniors, Giants TSV 1861 Nördlingen, Licher BasketBären, PS Karlsruhe Lions, ScanPlus Baskets Elchingen, TG Würzburg Baskets Akademie, Uni-Riesen Leipzig, Weissenhorn Youngstars.

 
 

EURE FAVORITEN