Schalker Fan-Verband schaltet Wirtschaftsprüfer ein

Gelsenkirchen.  Beim Streit im Schalker Fan-Club Verband (SFCV) um die Ablösung des bisherigen Aufsichtsrats-Vorsitzenden Ender Ulupinar geht es offenbar wirklich um finanzielle Unregelmäßigkeiten. Die WAZ hatte in der vergangenen Woche den brisanten Inhalt einer SMS veröffentlicht: Danach soll Ulupinar im Rahmen seiner Prüfungen als Aufsichtsrats-Vorsitzender „anscheinend“ auf „Unregelmäßigkeiten im Finanzgebaren des SFCV-Vorstandes“ gestoßen sein.

SFCV-Vorsitzender Frank Arndt sprach von einer „internen Sache“, doch nun ging der Vorstand selbst an die Öffentlichkeit und teilte auf seiner Homepage mit: „Zur Klärung dieser Angelegenheit hat der SFCV bereits vor einigen Tagen einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer eingeschaltet. Nach Abschluss der Prüfung werden wir Euch selbstverständlich informieren.“

Ender Ulupinar war am vergangenen Mittwoch bei einer Sitzung des sechsköpfigen SFCV-Aufsichtsrates abgelöst und durch Frank Kloos ersetzt worden. Über die Gründe der Ablösung wurden keine offiziellen Angaben gemacht. Beobachter des Streits halten jedoch sogar eine gerichtliche Klärung für möglich.

 
 

EURE FAVORITEN