Rot-Weiss Essen stellt sich am Lüttinghof vor

Daniel Eisenkopf ist aktuell richtig gut drauf. Heute kann sich der Hasseler Stürmer im Testspiel gegen Rot-Weiss Essen zeigen.
Daniel Eisenkopf ist aktuell richtig gut drauf. Heute kann sich der Hasseler Stürmer im Testspiel gegen Rot-Weiss Essen zeigen.
Foto: Funke Foto Services
Der SC Hassel empfängt am Donnerstagabend um 18.15 Uhr einen Gegner zum Testspiel, der in der Regionalliga um Punkte spielt. Rein sportlich sind das nur zwei Ligen. Gefühlt liegen zwischen dem SC Hassel und Rot-Weiss Essen aber Welten.

Hassel..  Der SC Hassel empfängt heute Abend einen Gegner zum Testspiel, der in der Regionalliga um Punkte spielt. Rein sportlich sind das nur zwei Ligen. Gefühlt liegen zwischen dem SC Hassel und Rot-Weiss Essen aber Welten. Wahrscheinlich werden heute Abend ab 18.15 Uhr mehr Zuschauer im Stadion Lüttinghof sein, die den Essenern die Daumen drücken. Der Mythos RWE lebt – auch in der vierten Liga.

RWE kommt mit neuem Trainerduo

„Dass Rot-Weiss Essen ein Testspiel gegen uns anfragt, ehrt uns auf jeden Fall sehr“, sagt Hassels Trainer Thomas Falkowski. Der Klub von der Hafenstraße hat erst vorgestern die Trennung von Cheftrainer Marc Fascher bekanntgegeben, in der Vorwoche musste Sportvorstand Uwe Harttgen gehen. Turbulente Zeiten.

Neuer Trainer in Essen ist U19-Coach Jürgen Lucas, der die Mannschaft gemeinsam mit Markus Reiter bis zum Saisonende betreuen wird. Für das neue Trainergespann kommt das Spiel heute Abend in Hassel gerade recht. „Es wird wichtig sein, mehr Mut und Selbstbewusstsein in die Mannschaft zu kriegen“, sagt Lucas. Dafür eignet sich das Spiel beim Westfalenligisten bestens.

Für Thomas Falkowski hat die Meisterschaft trotz dieses Testspiel-Highlights oberste Priorität. Von daher soll jeder Spieler Einsatzzeit bekommen. „Für uns ist dieses Spiel auch sehr wichtig. Der Test am Dienstag beim TuS Haltern ist wegen des schlechten Wetters ausgefallen, deshalb konnten wir nur in der Soccerhalle trainieren.“ Personell stehen Thomas Falkowski bis auf Stammkeeper Cedric Drobe und Stürmer Florian Fricke alle Spieler zur Verfügung.

In der Meisterschaft steht schon am Ostermontag der nächste dicke Brocken auf dem Programm. Hassel, der Tabellendritte, trifft auf den Zweiten Westfalia Wickede.

EURE FAVORITEN