Matchball für CSG Bulmke

Gelsenkirchen..  Die lange Pause ist für die Basketballer der CSG Bulmke endlich vorbei. Nach vier Wochen geht es nun in den Endspurt in der Oberliga. Und wie. Denn für den Spitzenreiter steht das erste Matchballspiel auf dem Programm. Am drittletzten Spieltag muss das Team von Trainer Ingo Lask am Samstag beim Tabellendritten UBC Münster III antreten.

Es wird keine einfache Aufgabe für Lask & Co. Das Hinspiel gewannen sie zwar mit 81:66, doch in Münster sind schon andere Mannschaften gestrauchelt. „Samstag um 20 Uhr ist auch nicht unbedingt unsere Zeit“, sagt Ingo Lask. Zudem hat Münster eine erfahrene Mannschaft mit einem breiten Kader und „ein paar ganz guten Spielern“, wie Lask sagt. „Aber wir wollen uns auf uns konzentrieren.“

Die Bulmker haben das Problem, ohne großen Center in Münster antreten zu müssen. Sowohl Justin Schuch als auch Fabian Horstmann sind verletzt. „Das wird eng“, sagt Ingo Lask. „Aber dann müssen halt andere in die Bresche springen.“ Sein Team habe gut trainiert und wird schon versuchen, den ersten von drei Matchbällen zu verwandeln. Bei einem Sieg ist den Bulmkern der Aufstieg in die 2. Regionalliga sicher.

EURE FAVORITEN