In Schaffrath geht’s rund

Michael Zurhausen, Lucas Liss, Rudi Altig und Olaf Thon freuen sich auf die City-Nacht.
Michael Zurhausen, Lucas Liss, Rudi Altig und Olaf Thon freuen sich auf die City-Nacht.
Foto: WAZ FotoPool
Wegen der Großbaustelle Horster Straße findet das Rennen auf einer neuen Rundstrecke in Schaffrath statt. Start und Ziel befindet sich auf dem Stegemannsweg. Nach den ersten Testrunden ist Michael Zurhausen überzeugt, wieder eine Hochgeschwindigkeits-Rennstrecke gefunden zu haben.

Hassel..  Michael Zurhausen ist wieder in seinem Element. Der Präsident des Rad-Clubs Olympia Buer lud zahlreiche Gäste in die Zentrale der Vivawest Dienstleistungen GmbH an der Bergmannsglückstraße, um über die 21. City-Nacht von Beckhausen zu berichten.

Natürlich durften auch Olaf Thon und Rudi Altig, die im Beirat der Stölting Service Group sitzen, bei diesem wichtigen Termin nicht fehlen. Denn das Stölting-Radteam wird am 18. Juni, dem Mittwoch vor Fronleichnam, mit der stärksten Mannschaft bei ihrem Heimrennen an den Start gehen.

Mit dabei sein wird auch Lucas Liss, der in diesem Jahr erstmals für das Team Stölting fahren wird. Der 22-Jährige, der 2012 auf der Bahn seine größten Erfolge als Omnium-Europameister und Weltcupsieger gefeiert hat, gilt als einer der Favoriten bei der City-Nacht. „Er hat auf der Bahn fast alles erreicht. Nun muss er langsam auf die Straße“, sagt Rudi Altig. „Auf der Straße macht man sich einen Namen.“ Rudi Altig muss es wissen. „Auf meine drei Weltmeisterschaften auf der Bahn werde ich nicht angesprochen“, sagt die Radsportlegende. „Aber an den Weltmeisterschaftstitel 1966 auf dem Nürburgring erinnern sich alle.“

Die Fahrer und Zuschauer müssen sich in diesem Jahr an eine neue Umgebung gewöhnen. Bedingt durch die Großbaustelle Horster Straße musste nun erstmals eine neue Rundstrecke gefunden werden. Mit Hilfe der Polizei gelang es Organisator Michael Zurhausen – nur 500 Meter von der alten Runde entfernt –, in Schaffrath einen neuen, 1100 Meter langen Rundkurs abzustecken. Start und Ziel ist in Schaffrath auf dem Stegemannsweg, dann geht es über die Rupenburgstraße, die Nottkamp­straße und die Schaffrathstraße zurück zum Ziel. Nach den ersten Testrunden ist Michael Zurhausen überzeugt, dass man hier wiederum eine Hochgeschwindigkeits-Rennstrecke gefunden hat.

Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Stars der Radsportszene angesagt, um über 70 Runden den Sieger des „Großen Preises des Autohauses Sieland“ zu ermitteln. Wegen der kürzeren Strecke und der hohen Geschwindigkeiten wird das Feld wohl nur 80 Fahrer umfassen.

Neben diesem Eliterennen wird auch wieder die Deutsche Meisterschaft für Finanzdienstleister im Rahmen der City-Nacht von Beckhausen ausgetragen. Hier werden Fahrer aus ganz Deutschland an den Start gehen, um das Meistertrikot im „Großen Preis der Barmenia Versicherungen“ zu ergattern. Zu den Favoriten zählt mit Markus Spies auch ein Gelsenkirchener.

 

EURE FAVORITEN