Horst ist bereit

Foto: WAZ FotoPool

Horst.. Wenn am Samstag wieder Tausende Besucher nach Horst pilgern werden, um den Radsportlern bei der zweiten Nacht der Revanche die Daumen zu drücken und sie bei ihrer Rundenjagd anzufeuern, dann werden auch die Organisatoren zufrieden sein.

Es ist und es war keine leichte Aufgabe, den Zuschauern und auch den Sportlern einen perfekten Rahmen zu präsentieren. Im Gegensatz zur ersten Auflage im vergangenen Jahr hat sich doch einiges geändert. Befanden sich vor Jahresfrist Start und Ziel noch auf der Essener Straße, so wurde aufgrund von Bauarbeiten nun alles zum Josef-Büscher-Platz verlagert. Dort wird sich nun wohl fast das komplette Zuschauerinteresse hin verlagern.

Michael Zurhausen, der Organisator vom Rad-Club Olympia Buer, und seine vielen Mitstreiter aus Horster Firmen, Unternehmen und Vereinen, sind in den Stunden vor dem Start des Rennens im Dauereinsatz. Sei es Strom für die vielen Stände und den Zielwagen, oder auch Wasser für das VIP-Zelt – an alles muss gedacht werden.

Mitorganisator Ender Ulupinar hat noch für zwei Highlights sorgen können. Nicht nur die Kinder dürfen sich über den Besuch von Schalke-Maskottchen Erwin freuen, der dem Rennen einen Besuch abstattet. Zudem stellt „Schalke hilft!“ einen Original-Ball vom Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand, mit den Autogrammen der Schalker Spieler, für eine Versteigerung zugunsten eines Kinderheims in Horst zur Verfügung.

Um 16 Uhr beginnt die zweite Nacht der Revanche mit einem Vorprogramm, bei dem die Kinder ihre große Bühne haben. Bobbycar-, Gocart- und zwei Radrennen für Kinder stehen auf dem Programm, ehe um 17.30 Uhr die Radprofis die Straßen rund um den Josef-Büscher-Platz für sich in Anspruch nehmen. Nur zwischendurch in zwei Gästerennen werden sie noch mal von Persönlichkeiten aus der lokalen Politik, Wirtschaft und dem Sport abgelöst. Gespannt sein darf man auch, ob es der Horster Apotheker Heinrich Queckenberg schafft, sich in einem Duell über fünf Runden gegen Radprofi Sven Krauß durchzusetzen.

Nach einem Ausscheidungsfahren der Profis folgt um 18 Uhr der erste Höhepunkt des Abends, wenn die Radsportler im Derny-Rennen hinter den knatternden Motorrädern hinterherjagen. Björn Thurau, Boris Fastring, Giuseppe Atzeni, Sebastian Flaskamp, Sven Krauß und Alexander Aeschbach werden um den Preis der Firma Gartenbau Solenski kämpfen.

Um 19.15 Uhr werden auch diese sechs Sportler wieder am Start stehen und zu den Favoriten zählen, wenn Oberbürgermeister Frank Baranowski den Startschuss zum Hauptrennen um den „Großen Preis des Autohauses Kleinebrink“ vornimmt. Nach der Siegerehrung gegen 21 Uhr steigt dann auf dem Josef-Büscher-Platz einen Riesen-Party, bei der DJ André für Stimmung sorgen wird. Und ab 22 Uhr klingt der Abend mit der After-Race-Party im Heiner’s nicht gerade langsam aus.

Für viele heißt es am Sonntag wieder früh aufstehen, haben die Geschäfte in Horst am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Und auf dem Josef-Büscher-Platz geht es dann wieder heiter weiter.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen