Chene Phillips verstärkt den FC Schalke 04

Chene Phillips (r.) spielte in der NCAA Division II für die Wayne State Warriors.
Chene Phillips (r.) spielte in der NCAA Division II für die Wayne State Warriors.
Foto: Chuck Andersen

Gelsenkirchen..  Der FC Schalke 04 hat mit Chene Phillips einen neuen US-Amerikaner für die am 5. September beginnende Saison in der 1. Regionalliga verpflichtet. Der 23-Jährige spielte zuletzt in der College-Liga für die Wayne State Worriors (NCAA Division II).

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Trevin Parks kam es Schalkes Headcoach Raphael Wilder vor allem darauf an, einen vielseitigen Spieler zu finden: „Chene ist ein Point Guard mit Allrounderqualitäten. Er kann nicht nur scoren, sondern setzt auch häufig seine Mitspieler in Szene und holt Rebounds. Sein Spiel ist sehr variabel und schwer auszurechnen.“ Bei der Sichtung des Videomaterials fielen Wilder besonders die Defensivfähigkeiten des 1,88 Meter großen Pointguards ins Auge: „Er kommt von einem guten College aus einer sehr starken Conference, die schon viele gute Spieler hervorgebracht hat. Dort wurde er gleich zwei Mal ins All-Defensive Team gewählt. Das sagt im Grunde schon alles.“ Wilder verließ sich bei der Spielerwahl allerdings nicht nur auf Videos: „Ich habe mich sehr viel und sehr lange mit ihm unterhalten. Er macht auf mich einen netten und zuverlässigen Eindruck.“ Phillips war in der letzten Saison nicht aktiv. Er machte eine Pause, um sein Studium zu beenden. Sorgen um seinen Fitness-Zustand macht sich Wilder jedoch nicht: „Er hat gut trainiert, ist in einer Topverfassung.“ Chene Phillips, der in seiner letzten Saison für die Wayne State Warriors durchschnittlich auf 15,3 Punkte, 5,5 Assists und 5,2 Rebounds pro Spiel kam, wird Ende Juli in Gelsenkirchen erwartet.

EURE FAVORITEN