Buer empfängt TSV Marl-Hüls

Buer..  Nach der dreiwöchigen Pause wegen der Osterferien steht jetzt für die meisten Tischtennis-Akteure der Saisonabschluss auf dem Programm.

Zum letzten Heimspiel der laufenden Spielzeit empfängt Verbandsligist TST Buer-Mitte am Samstag (18 Uhr) den Tabellenzweiten TSV Marl-Hüls in der Halle an der Beckeradstraße. Die Gäste stehen bereits als Aufsteiger zur neuen NRW-Liga fest. Sie haben aber auch noch eine kleine Chance auf den Titel und damit auf die Teilnahme an den Relegationsspielen zur Oberliga. Daher werden sie bei ihrem Gastspiel in Buer die Zügel wohl nicht schleifen lassen. Im Hinspiel in Hüls gab’s für die Bueraner bei ihrer 3:9-Niederlage nicht allzu viel zu bestellen, obwohl sie fast in Bestbesetzung angetreten waren. Diesmal wird zumindest Robin Simon fehlen. Daher ist das Top-Spin-Team auch jetzt wieder nur der klare Außenseiter.

Obwohl die Bueraner in der gesamten Rückrunde bisher ohne jeden Punktgewinn geblieben sind, werden sie - selbst bei der zu erwartenden Niederlage - vielleicht sogar noch ihren zehnten Tabellenplatz behalten. Der Elfte, TTV GW Schultendorf, hat nämlich bereits gespielt und verloren und kann damit nicht mehr am Top-Spin-Team vorbeiziehen. Und Schlusslicht SVM Essen ist im letzten Match auch nicht unbedingt der Sieg zuzutrauen, der nötig wäre, um die Bueraner noch zu überflügeln.

EURE FAVORITEN