Schmiedel und Ruhnau für WM nominiert

Paulina Schmiedel(SGE)
Paulina Schmiedel(SGE)
Foto: WAZ FotoPool

Nun wird die SG Essen bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Istanbul (12.-16.Dezember) doch vertreten sein. Der Deutsche Schwimmverband hat kurzfristig Brustschwimmerin Caroline Ruhnau (28) und Schmetterling-Spezialistin Paulina Schmiedel (19) für die Titelkämpfe nachnominiert. Insgesamt sind es dort nun 13 DSV-Starter.

Die beiden Essenerinnen werden mit der 4x-100-m-Lagen-Staffel antreten. Zudem wird Schmiedel als frischgebackene Deutsche Meisterin über 100-m-Schmetterling starten. Ruhnau ist in der türkischen Metropole zudem für die 200-m-Brust vorgesehen. Auf dieser Strecke hatte sie am vergangenen Wochenende den DM-Titel gewonnen.

Für Essens Stützpunkt-Trainer Henning Lambertz bedeutet das, die Trainingsprogramme zu ändern, denn eigentlich war ein Start bei der WM nicht vorgesehen. „Aber wenn man der Staffel helfen kann, vielleicht sogar eine Medaille zu holen, dann muss man auch mal kompromissbereit sein“, findet Lambertz. Das gilt natürlich auch für die Schwimmerinnen. Ruhnau wird aufgrund des internationalen „Sondereinsatzes“ ihren Skiurlaub von 14 Tage auf fünf reduzieren.

 
 

EURE FAVORITEN