Roman Dietzel holt sich den Titel

Foto: WAZ FotoPool

Roman Dietzel ist neuer Deutscher Meister der Herren im Snooker. Der Essener vom Snooker Club 147 sicherte sich damit zum ersten Mal bei den Herren den Titel, Mannschaftskamerad Jan Eisenstein schaffte in Bad Wildungen ebenfalls den Sprung aufs Treppchen, er holte die Bronzemedaille.

Roman Dietzel bewies bei den nationalen Titelkämpfen echte Comeback-Qualitäten: Der Essener lag im Halbfinale gegen Sascha Lippe schon mit 0:2 hinten, blieb aber eiskalt und drehte die Partie noch zu seinen Gunsten. Auch im Finale gegen Sascha Breuer, der in der Vorschlussrunde Jan Eisenstein mit 3:0 in die Schanken verwiesen und so ein Essener Finale verhindert hatte, lag Roman Dietzel mit 0:2 zurück. Wieder bewies er Nervenstärke, gewann Frame um Frame und feierte schließlich den Finalsieg und damit die Deutsche Meisterschaft.

Ebenfalls ein erfreuliches Ergebnis: Jan Joachim erreichte in Bad Wildungen bei seiner ersten DM der Herren gleich das Achtelfinale.

 
 

EURE FAVORITEN