Lamczyk und Denker verlängern ihre Verträge bei RWE

Soll seinen guten Eindruck weiter bestätigen: Thomas Denker hat bei Rot-Weiss Essen einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten.
Soll seinen guten Eindruck weiter bestätigen: Thomas Denker hat bei Rot-Weiss Essen einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten.
Foto: WAZ FotoPool

Essen.. Die Rot-Weissen planen weiterhin mit Torhüter Dennis Lamczyk (25) und Innenverteidiger Thomas Denker (21). Lamczyks Vertrag wird um ein weiteres Jahr verlängert. Darüber hinaus haben sich beide Seiten auf eine Option geeinigt, noch eine weitere Spielzeit bis Juni 2014 anzuhängen. Thomas Denker erhält einen Zweijahresvertrag.

Die Personalie „Lamczyk“ war in den vergangenen Wochen an der Hafenstraße immer wieder von den Fans diskutiert worden, weil sich die Vertragsverlängerung hingezogen hatte. Allerdings hatten die RWE-Verantwortlichen stets betont, dass man den untereinander verabredeten Zeitplan einhalten wolle. Dem Keeper lag aber offenbar schon längere Zeit ein Angebot der Rot-Weissen vor. „Nach vielen intensiven und guten Gesprächen sind wir froh, dass sich Dennis für uns entschieden hat“, sagt RWE-Teammanager Damian Jamro. Damit plant RWE auf der Torhüter-Position mit Dennis Lamczyk und Youngster Robert Moewes (19). Ob Philipp Kunz (25) bleibt, ist noch nicht entschieden.

Denker nutzte seine Chance und empfahl sich für mehr

Seine positive Entwicklung soll Thomas Denker an der Hafenstraße fortsetzen. „Er hat die Situation, die sich bei uns ergeben hat, genutzt und sich für einen neuen Vertrag empfohlen“, begründet Jamro. Denker kam zu 23 Einsätzen in der Regionalliga, obwohl er im Kader zunächst als „Lehrling“ geführt worden ist. Doch wegen erheblicher Personalprobleme in der Innenverteidigung bekam der junge Mann seine Chance.

Die Innenverteidiger Maik Rodenberg und Sebastian Jansen, die aus Verletzungsgründen nur ganz wenig gespielt haben, könnten leistungsbezogene Verträge erhalten.

EURE FAVORITEN