Kray II rechnet mit einem dreckigen Kampf

Katernberg 19 – FC Kray II (So., 15 Uhr, Meerbruchstraße). Tabellenführer Kray muss auf Asche beim Abstiegskandidaten ran. „Die nächsten drei, vier Wochen sind entscheidend. Gegen ‘19’ wird es ein dreckiger Kampf. Da hilft es, wenn wir schnell Druck erzeugen und ein schnelles Tor schießen“, sagt Krays Trainer Mario Salogga. „19“ hat sich mit drei Siegen in Serie aus dem Keller befreit. „Wir spielen mit breiter Brust“, sagt Trainer Predrag Crnogaj (Foto). „Kray ist eine sehr offensive Mannschaft. Wir müssen kompakt stehen, viel laufen und schnell umschalten.“
TuS West 81 – SC Werden-Heidhausen (So., 15.15 Uhr, Keplerstraße). „81“ muss im Aufstiegskampf punkten. „Wir wollen das Spiel im Idealfall frühzeitig entscheiden. Werden ist kein Team, dass Beton anrührt“, sagt Trainer Stefan Lorenz . Werdens Trainer Danny Konietzko verfügt bis auf Weiteres über nur noch neun Spieler. „Wir müssen irgendwie elf Spieler auf den Platz bekommen, die alles für den Verein geben.“ Foto: Bohrmann

EURE FAVORITEN