Kathrin Demler überzeugt bei Jugend-EM

Kathrin Demler von der SGE gehört zu den hoffnungsvollen Talenten.
Kathrin Demler von der SGE gehört zu den hoffnungsvollen Talenten.

Die Jugend-Europameisterschaften im belgischen Antwerpen waren für Kathrin Demler, die einzige Essener Starterin, ein voller Erfolg. Im Vorjahr war sie bei ihrem EM-Debüt leicht angeschlagen und hatte die Endläufe verpasst. Diesmal steigerte sie sich deutlich, schwamm Bestzeiten und schrammte über ihre Paradestrecke, den 200 Meter Lagen, nur um einen Sekundenbruchteil am Podium vorbei und wurde Vierte.

Über diese Strecke erlebte die 16-jährige Schülerin vom TV Frohnhausen im Halbfinale eine Schrecksekunde: Sie schlug als Dritte an, auf der Anzeigetafel stand aber hinter ihrem Namen ein „DSQ“. Disqualifikation. Nach der ersten Aufregung im deutschen Team und bei ihrer Trainerin Nicole Endruschat stand aber schnell fest, dass es sich nur um einen Fehler handelte.

Im Finale war Demler in Topform: Sie stellte in 2:17,27 Minuten eine neue Bestleistung auf, musste dann jedoch feststellen, dass auf den letzten Metern Reka Gyorgy (Ungarn) an ihr vorbeigezogen war. Mit einem Rückstand von gerade einmal sieben Hundertstel-Sekunden landete die Essenerin auf Rang vier.

Sieben Hundertstel fehlen

Auf ihrer zweiten Hauptstrecke, den 400 Meter Lagen, schwamm Kathrin Demler ebenfalls in 4:51,57 Minuten eine persönliche Bestzeit und belegte im Finale Platz fünf.

Ebenfalls nur knapp verpasste sie eine Medaille mit ihren Mannschaftskolleginnen Sina Wegel, Rosalie Kathner und Lena-Sophie Bermel in der 4x200 Meter Freistil-Staffel. Die vier Nachwuchshoffnungen schlugen nach guten 8:14,36 Min. hinter Russland, Italien und Spanien als Vierte an.

Der Einzel-Start über 200 Meter Freistil war in Antwerpen für die Demler nur Nebensache. So war es zu verschmerzen, dass sie in einer Zeit von 2:04,03 Minuten ihre Bestleistung bei der DM in Berlin verpasste und sich mit einem 13. Platz zufrieden geben musste.

Nach dieser überzeugenden Vorstellung in der europäischen Nachwuchs-Elite will Kathrin Demler in den nächsten Jahren in der offenen Klasse zur Spitze vordringen. Auf nationaler Ebene ist sie dort schon angekommen. Bei der DM war sie auf den Lagenstrecken bereits im Finale der offenen Klasse vertreten.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen