In der Klapperstraße ist SG Überruhr weiter auf der Überholspur

Die Solingerinnen Loreen Jakobeit und Anne Bohrmann versuchen Maike Kern (SGÜ) zu stoppen.
Die Solingerinnen Loreen Jakobeit und Anne Bohrmann versuchen Maike Kern (SGÜ) zu stoppen.
Foto: WAZ FotoPool
Die Handballer der SG Überruhr sind weiter auf der Überholspur. Die sportlichen Erfolge der Frauen- und Männer in den vergangenen Jahren wurden in der abgelaufenen Saison noch einmal getoppt.

Die Handballer der SG Überruhr sind weiter auf der Überholspur. Die sportlichen Erfolge der Frauen- und Männer in den vergangenen Jahren wurden in der abgelaufenen Saison noch einmal getoppt: Mit fünf Jugendmannschaften steigt der Klub in die jeweiligen Oberligen des Handball-Verbandes Niederrhein auf und ist somit quantitativ sogar besser aufgestellt als der große Tusem.

Ein Garant für den Aufschwung ist die Sporthalle Klapperstraße. „Bei uns ist immer etwas los“, sagt der Vorsitzende Jörg Simon. Er ist seit Jahrzehnten dabei und kennt noch die „goldenen“ 80er Jahre. Da sei es ähnlich gewesen. In die „Klapperhölle“, wie die Halle genannt wird, pilgern an fast jedem Wochenende zu den Spielen der Verbandsliga-Herren rund 400 Fans und mehr. „In der Ersten spielen ja viele echte Überruhrer“, meint Simon. „Somit erreichen wir einen hohen Identifikationsgrad.“

Unter den Besuchern sind viele eigene Nachwuchsspieler. Die Handball-Abteilung zählt allein satte 350 Mitglieder. Jörg Simon: „Wir tun einiges für die Kinder und Jugendlichen, dafür kommen sie zu den Spielen.“ Auch die Frauenteams freuen sich über das kontinuierlich hohe Fanaufkommen.

Zuletzt hielt der komplette Verein bei den Jugend-Aufstiegsspielen herausragend zusammen. „Die Mannschaften haben sich untereinander unterstützt, als es um die Wurst ging“, freut sich Jörg Simon. Und der Erfolg lässt alle jubeln.
23 Mannschaften hat die SGÜ für die Spielzeit 2015/16 gemeldet.
Frauen: Oberliga, Verbandsliga, 2xLandesliga, Bezirksliga.
Männer: Verbandsliga, drei Teams auf Kreisebene.
Nachwuchs: 14 Mannschaften. In der Oberliga spielen: A-, B-, C-Mädchen, A-, B-Jungen.

EURE FAVORITEN