Heppke wird Co-Trainer in Schonnebeck

Trainer Dirk Tönnies und Markus Heppke
Trainer Dirk Tönnies und Markus Heppke
Foto: WAZ
Der gebürtige Essener wird auch das Trikot überstreifen. Schonnebecker sind dem bald 30-Jährigen beim beruflichen Werdegang behilflich.

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat sich die Dienste des Ex-Rot-Weissen Markus Heppke gesichert. Der Mittelfeldspieler wechselt vom Ligakonkurrenten SV Hönnepel-Niedermörmter an den Schetters Busch, wo er mindestens bis 2018 als spielender Co-Trainer agieren wird.

Der gebürtige Essener, der am 11. April seinen 30. Geburtstag feiert, lief von der U16 bis zur U20 insgesamt 22 Mal im Trikot der deutschen Nationalmannschaft auf. In der Spielzeit 2006/07 stand er sechs Mal im Schalker Bundesligakader.

Für Heppke ist der Wechsel vom nördlichen Niederrhein nach Essen-Schonnebeck eine Rückkehr in die Heimat. „Die Gespräche mit Dirk Tönnies und Christian Leben waren mehr als angenehm“, lobt der Routinier die Arbeit der sportlichen Leitung. Die erwidert den Eindruck: „Man hat sofort gemerkt, dass es klappt“, fasst Tönnies zusammen. Sportdirektor Leben lobt den Ex-Profi und seine Gesprächsbereitschaft: „Das ging wirklich schnell. Seine Wohnlage in Bergerhausen war sicher genauso ausschlaggebend wie die Tatsache, dass wir ihm einen beruflichen Werdegang anbieten konnten. Es hat einfach alles gepasst. Jetzt freuen wir uns auf die bevorstehenden gemeinsamen Aufgaben.“

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen