HCE-Damen starten in die Rückrunde

HCE - RTHC Leverkusen (Do., 19.45 Uhr, Dinnendahlstr.). Vor dem Rückrundenstart am kommenden Sonntag gegen Schlusslicht DSD Düsseldorf müssen die Hockey-Damen des HCE in der Regionalliga erst noch die Hinserie gegen den Tabellenzweiten abschließen. „Leverkusen zählt für mich zu den Aufstiegsfavoriten und geht als Favorit in dieses Spiel“, sagt Betreuer Uli Bauerdiek.

Nach intensiver Vorbereitung und einigen Testspielen muss sich die sehr junge Essener Mannschaft mit einem Altersdurchschnitt von knapp 21 Jahren mit mageren sechs Punkten aus der Hinrunde erheblich steigern. „Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu sichern. Sollten wir von Verletzungen verschont bleiben, bin ich mir sicher, dass wir das auch schaffen“, glaubt Bauerdiek.Vielleicht werde man noch ein oder zwei Spiele brauchen, um die Mannschaft zu formen. „Unsere Trainerin Nina Lemmen hat ein neues Spielsystem einstudiert. Wir werden bestimmt noch für die ein oder andere Überraschung gut sein.“

Aus beruflichen Gründen muss Saskia Altegoer kürzer treten. Sie hat die Vorbereitung nicht mitgemacht und wird vermutlich erst wieder nach den Sommerferien zur Verfügung stehen. Aus der Jugend stoßen Lara Altenschmidt, Sina Pateisky, Franca Usala und Nina Klinge zum Kader. Usala fällt allerdings noch aus. Neu im Team ist Bele Bezold (Uhlenhorst Mülheim).

EURE FAVORITEN