Fabian Böhm verlässt den Tusem

Fabian Böhm.
Fabian Böhm.
Foto: WAZ FotoPool
Fabian Böhm (23) wird in der 2. Liga nicht mehr für den Tusem spielen und den Klub nach einer Saison wieder verlassen. Das teilte Stephan Krebietke von der Sportlichen Leitung am späten Dienstagnachmittag mit. „Wir bedauern seinen Weggang. Wir hätten gerne weiter mit ihm geplant und gearbeitet“, so Krebietke.

Fabian Böhm (23) wird in der 2. Liga nicht mehr für den Tusem spielen und den Klub nach einer Saison wieder verlassen. Das teilte Stephan Krebietke von der Sportlichen Leitung am späten Dienstagnachmittag mit. „Wir bedauern seinen Weggang. Wir hätten gerne weiter mit ihm geplant und gearbeitet“, so Krebietke.

Böhm, der vom Bergischen HC nach Essen kam, machte von der Klausel in seinem Vertrag Gebrauch, wonach er im Falle eines Abstiegs den Kontrakt zum 30. Juni kündigen kann.

Der gebürtige Potsdamer gehörte gleich zu den Leistungsträgern des Tusem und war ein Führungsspieler. „Für mich war es ein tolles Jahr bei der Tusem-Familie. Es hat mir eine Menge Spaß gemacht, hier Handball zu spielen. Ich konnte mich sportlich und persönlich weiterentwickeln und dafür bin ich dem Tusem sehr dankbar“, wird Böhm in der Tusem-Pressemitteilung zitiert. Wo er in der kommenden Saison spielen wird, steht noch nicht fest.

Für Tusem-Trainer Christian Prokop bricht mit Böhms Weggang ein wichtiger Baustein der Personal-Planung für die kommende Zweitliga-Saison weg. „Es ist eine enttäuschende Nachricht. Uns fehlt ein Leistungsträger für das Ziel Wiederaufstieg“, so der 34-jährige Coach in einer ersten Reaktion.

 
 

EURE FAVORITEN