Das aktuelle Wetter NRW 10°C
FC Kray

Ex-ETB-Manager Pointinger hilft dem FC Kray

15.06.2012 | 20:08 Uhr
Ex-ETB-Manager Pointinger hilft dem FC Kray

Essen.  Toni Pointinger, langjähriger Manager des ETB Schwarz-Weiß Essen, wird Organisationsleiter des Viertliga-Aufsteigers FC Kray. Pointinger soll sich mit um die Organisation des Spielbetriebs kümmern, die Heimspiele und Auswärtsfahrten organisieren.

Der FC Kray stellt sich auf – und wartet früh mit einer überraschenden Personalie auf: Toni Pointinger, langjähriger Manager des ETB Schwarz-Weiß, wird Organisationsleiter des Viertliga-Aufsteigers von der Buderusstraße. Sein Aufgabengebiet: „Ich unterstütze Präsident Günther Oberholz und seine Mitarbeiter nach Kräften.“ Konkret: Pointinger soll sich mit um die Organisation des Spielbetriebs kümmern, die Heimspiele und Auswärtsfahrten organisieren. „Er kann uns auf der Geschäftsstelle bei der Abwicklung der kommenden Aufgaben im organisatorischen Bereich sehr hilfreich sein“, so Günther Oberholz.

Beim FC Kray hofft man aber vor allem auch auf den reichhaltigen Erfahrungsschatz Pointingers und sein Netzwerk. 17 Jahre lang managte er den ETB, er hat entsprechende Kontakte zu den Verbänden, der Stadt – allen voran zu den Sport- und Bäderbetrieben – und zu Sponsoren.

Pointinger betritt ein Jahr nach seinem Rücktritt wieder die Fußballbühne

Gut ein Jahr nach seinem Rücktritt beim ETB betritt Toni Pointinger also wieder die Fußballbühne. „Dieser Abschied hat mich getroffen.“ Gut ein Jahr ist das jetzt her, die Zeit habe er genutzt, um aufzutanken. Heute wird Pointinger 73 Jahre alt, „ich fühle mich wie ein 50-Jähriger“, witzelt der Neu-Krayer. „Das was war, ist verdaut, ich freue mich auf die neue Aufgabe.“

Sein Ziel ist ehrgeizig: Pointinger will die Voraussetzungen schaffen, die es dem FC Kray ermöglichen könnten, den Klassenerhalt zu schaffen. „Die Mannschaft ist jung, aber stark. Was dieser Klub mit bescheidenen Mitteln erreicht hat, ist sensationell. Aber jetzt kommt der Ernst des Lebens, auf den wir uns vorbereiten müssen.“

Achim Faust


Kommentare
18.06.2012
10:20
Untergang für den FC Kray
von ETB-King | #2

Ich hoffe, dass es auf der Krayer Geschäftsstelle ein Faxgerät gibt, denn mehr kann Herr Pointinger nicht bedienen...

Mit seiner Verpflichtung dürfte der direkte Abstieg der Krayer perfekt sein!

16.06.2012
07:04
Überraschung
von Erbeck1 | #1

Das ist in der Tat eine Überraschung und somit führt der Fussball die Herren Pointinger und Oberholz nach dem ETB erneut zusammen , wo es ja anscheinend nicht so gut klappte (?) - zumindest war man beim ETB nicht bereit Herrn Oberholz Verantwortung zu übertragen . Jedoch ist nun die Position des Taktgebers getauscht und somit sind die Vorzeichen durchaus anders.

Wer hätte gedacht , dass Herr Pointinger mit seiner Rückkehr auch noch höherklassigen Boden betritt als beim ETB - das hat man ja dort unter seiner Regie nie erreicht und nun führt ihn sein damaliger "Praktikant" in diese Liga !!!

Aus dem Ressort
Grundschüler lernen bei RWE: Schule ist auf dem Platz
Essener Chancen
„Wichtig ist auf dem Platz.“ Der Spruch ist bekannt. Und klar ist auch: Schule ist genauso wichtig. Mindestens. Kein Wunder also, dass der Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen seine Ferien-Projektwoche griffig betitelt hat mit: „Schule ist auf dem Platz“.
Vogelheimer SV mit neuem Mut nach Klosterhardt
Fußball Landesliga
Das Liga-Programm beschert den Vogelheimern in diesen Wochen die Top-Teams, nach dem Spiel gegen Rellinghausen (1:3) und dem Befreiungsschlag gegen Schonnebeck (3:1) geht es an diesem Donnerstag zum Tabellendritten Arminia Klosterhardt.
Rellinghauser wollen wieder Tore schießen
Fußball Landesliga
Fußball-Landesligist ESC Rellinghausen will die jüngste Nullnummer in Duisburg am Donnerstagabend gegen den VfB Bottrop vergessen lassen.
Max Hoff auf direktem Weg nach Mailand
Kanurennsport
Max Hoff, Ausnahme-Kanute der KGE, kann bereits nach der ersten Verbandssichtung in Duisburg seine volle Aufmerksamkeit dem Weltcup widmen. Mit der Leistung auf der Wedau qualifizierte er sich direkt für den ersten Weltcup in Mailand.
Nach 3:1-Sieg bieten sich RWE-Trainer Fascher Alternativen
Analyse
Aufgabe gelöst, drei Punkte eingefahren, zwar ohne Glanz, aber unterm Strich verdient. Das reicht. Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist mit dem3:1-Sieg beim Abstiegskandidaten SV Lippstadtzufrieden. Und Trainer Fascher ist froh über weitere Alternativen.
Umfrage 5./6.3.2014
Rot-Weiss Essen hat das Pokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg am 8. April um eine Stunde vorverlegt. Das wollten der TV-Sender Sport1 und die Polizei. Was halten sie davon?

Rot-Weiss Essen hat das Pokal-Halbfinale gegen den MSV Duisburg am 8. April um eine Stunde vorverlegt. Das wollten der TV-Sender Sport1 und die Polizei. Was halten sie davon?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gut so, dann kann ich erst RWE-MSV, später Champions League gucken.
17%
Mir egal. Hauptsache, ich kann das Spiel live im Fernsehen sehen.
8%
Ich habe Verständnis dafür, dass die Klubs dem Sender und der Polizei entgegen kommen.
40%
Das ist rücksichtslos gegenüber den Stadion-Besuchern, die an dem Tag arbeiten müssen.
34%
686 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
ETB Baskets: Aus die Maus
Bildgalerie
Basketball
Saisonstart für Cardinals
Bildgalerie
American Football