ETB setzt auf den Charakter

In der vergangenen Saison arbeitete Mircea Onisemiuc noch im Nachwuchsleistungszentrum vom MSV Duisburg. „Ein schönes Jahr“, wie der ETB-Trainer rückblickend sagt. Wenn der ETB an diesem Sonntag (15 Uhr, Westender Straße) bei der U23 des MSV antritt, ruhen jedoch die Freundschaften.

Der ETB braucht die drei Punkte dringender als der MSV, der derzeit auf Rang fünf weitab von Gut und Böse steht. Doch Freundschaftsdienste sind keine zu erwarten. „Ich weiß, wie man beim MSV tickt. Die wollen immer gewinnen“, sagt Onisemiuc. Ein ETB-Sieg wäre dagegen die passend Antwort auf die enttäuschende Leistung bei der 1:2-Heimniederlage gegen TuRu Düsseldorf am vergangenen Montag. „Die Jungs haben sich platt gefühlt“, sagt Onisemiuc. Nach der intensiven Vorbereitung und dem engen Terminkalender im März ist der ETB in einem körperliches Tief.

Bitter, dass ausgerechnet in dieser Phase Kapitän Sebastian Michalsky (Muskelfaserriss) ausfällt. Auch Andre Witt (Erkältung) wird nur auf der Bank Platz nehmen. Ausfälle, die der ETB nicht kompensieren kann. Die Leistungsunterschiede im Kader sind zu groß. Onisemiuc setzt stattdessen auf andere Qualitäten: „Wir haben vielleicht nicht 18 gleichwertige Spieler – aber wir haben Charakter. Und das kann im Abstiegskampf entscheidend sein.“

EURE FAVORITEN